A93 Höhe Thalmassing: LKW Fahrer schläft ein und verursacht Verkehrsunfall
Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Am Freitag den 07.01.2022, gegen 09:15 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Lkw-Fahrer die A93 in Fahrtrichtung München. Nach der Anschlussstelle Bad Abbach schlief dieser am Steuer ein und kollidierte nachfolgend mit zwei Warnbaken. Das Fahrzeug eines weiteren Verkehrsteilnehmers wurde durch herumfliegende Teile beschädigt. Der Lkw-Fahrer meldete diesen Unfall nicht und konnte erst nach einer kurzen Fahndung angetroffen werden. Bei der nachfolgenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Lkw-Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse sowie einer nötigen Berufskraftfahrerqualifikation war. Die Weiterfahrt wurde daher unterbunden. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
 
A93 Höhe HAUSEN: Auffahrunfall aus Unachtsamkeit
Am Freitag den 07.01.2022, gegen 14:50 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann, aus Abensberg, mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Aus bislang unbekannten Gründen fuhr er einen Sattelzug hinten auf. Durch die Kollision wurde ein Beifahrer des 22-jährigen leicht verletzt. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 12.000 Euro. Am Sattelanhänger entstand ca. ein Schaden in Höhe von 4.000 €. Aufgrund des Verkehrsunfalls musst die A93 kurzzeitig gesperrt werden.
 
MAINBURG: Unfallflucht nach Spiegelklatscher
Am 07.01.2022, im Zeitraum von 16:15 Uhr bis 16:30 Uhr, parkte eine 80-jährige Frau am rechten Fahrbahnrand in der Abensberger Straße auf Höhe der Einfahrt zum Stadtmuseum. Als sie nach einem kurzen Einkauf zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie feststellen, dass ihr linker Außenspiegel, wahrscheinlich durch einen anderen Verkehrsteilnehmer, beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50 €. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter der Telefonnummer 08751-86330 entgegen.
 
MAINBURG: Vermeidbarer Lärm durch Driften
Ein 20-jähriger Mann aus Mainburg driftete am 07.01.2022, gegen 16:48 Uhr, am Parkplatz der Realschule Mainburg. Hierbei wurde vermeidbarer Lärm durch laute Reifen- und Motorgeräusche erzeugt. Personen wurden nicht gefährdet. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.
 
 
 
Hartmannsgruber
Polizeikommissar
Polizeiinspektion Mainburg
stellvertretender Dienstgruppenleiter
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung