STRAUBING. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat am Dienstagabend mit offenem Feuer hantiert und in seiner eigenen Wohnung Brand gelegt. Die Polizei konnte den Mann festnehmen.

Polizei Niederbayern (Symbolfoto)Eine Zeugin meldete sich am Dienstagabend bei der Einsatzzentrale, weil ein Hausbewohner im Treppenhaus mit einer Spraydose und offenem Feuer hantierte. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Straubing stellten Brandgeruch und verdächtige Geräusche aus einer Wohnung im Obergeschoss fest. Da der dort wohnende 37-Jährige nicht öffnete, musste die Wohnung mit unmittelbarem Zwang betreten werden. Der Fußboden und Mobiliar wurden bereits durch Brandlegung in Mitleidenschaft gezogen. Das Feuer war jedoch bereits erloschen. Der 37-Jährige konnte festgenommen und im Anschluss in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert werden.
Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing hat die Ermittlungen übernommen.
 
 
 
Polizeipräsidium Niederbayern
Pressesprecher
Maximilian Bohms
Polizeioberkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung