ABENSBERG: An mehreren Fahrzeugen technische Veränderungen festgestellt. Ein Pkw wurde beschlagnahmt.

Polizeilogo Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Am Donnerstag, den 01.04.2021, führte eine zivile Streife vom späten Nachmittag bis kurz nach Mitternacht im Stadtbereich Abensberg eine Schwerpunktkontrolle in der örtlichen Tuning-Szene durch.
An insgesamt 3 Pkw konnten Umbauten festgestellt werden. Wegen diverser Umbauten ging von einem dieser Pkw eine erhebliche Gefährdung für den Fahrzeugführer und andere Verkehrsteilnehmer aus, sodass die Weiterfahrt unterbunden und der Pkw beschlagnahmt wurde.
Weiter fiel ein Pkw-Fahrer wegen seiner Fahrweise auf. Er fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Freibad wobei er den Motor laut aufheulen ließ.
Die betreffenden Fahrzeugführer wurden entsprechend verwarnt. Zudem ergeht eine Meldung an die Zulassungs- sowie Fahrerlaubnisbehörde.
Während der Kontrolle wurde zudem ein E-Scooter-Fahrer kontrolliert, da an dem Gefährt kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Es wird Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzes vorgelegt.
Bei einem der kontrollierten Fahrzeugführer konnte ein Fallmesser aufgefunden werden. Dieses wurde von den eingesetzten Beamten sichergestellt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.



Rußwurm
Polizeioberkommissarin
Polizeiinspektion Kelheim