Überholmanöver führt zu Unfall mit hohem Sachschaden.

Polizeilogo Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Am 31.01.2021, um 12:57 Uhr befuhr ein 29-Jähriger aus Biburg mit einem Kraftrad der Marke BMW die Staatsstraße 2144 von Neustadt an der Donau aus kommend in Richtung Abensberg. Vor dem 29-Jährigen fuhren zwei weitere Verkehrsteilnehmer mit ihren Pkw Hyundai und Suzuki in gleicher Richtung. Diese wollte der Motorradfahrer trotz unzureichender Sicht im Bereich einer Kuppe überholen. Zeitgleich kam dem Biburger jedoch ein Pkw Audi A6 entgegen, mit welchem er während des Überholvorganges kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurde er zudem zwischen dem Hyundai und dem Suzuki hindurch von der Fahrbahn geschleudert. Glücklicherweise verletzte sich der Kraftradfahrer hierbei nur leicht, wurde jedoch dennoch mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der Audi und das Motorrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Hyundai entstanden Schäden geringerer Art, der Suzuki blieb unbeschädigt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf etwa 53.000 Euro geschätzt. Den Motorradfahrer erwartet nun wegen des Überholmanövers außerdem eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.



Reichsthaler
Polizeikommissar
Polizeiinspektion Kelheim