LANDSHUT. Gestern Vormittag (18.02.2021) kam es in einem Landshuter Männerwohnheim zu einem Zimmerbrand, Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Ein Bewohner kam wegen eingeatmeter Rauchgase in ein Krankenhaus.

Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Die bisherigen Ermittlungen der Landshuter Kripo ergaben, dass ein Bett in einem von zwei Männern bewohnten Zimmer in Brand geriet. Die beiden Bewohner im Alter von 70 bzw. 32 Jahren waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht mehr in dem Zimmer. Die Brandermittler können derzeit eine fahrlässige Brandlegung, u. U. verursacht durch eine brennende Zigarette, nicht ausschließen.




Polizeipräsidium Niederbayern