Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)PASSAU. Am 20.10.2020 gegen 20:00 Uhr abends kam es in der Bischof-Landersdorfer-Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zum Nachteil eines 30-Jährigen.

Der Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass er von zwei ihm unbekannten Männern am Parkplatz vor seinem Wohnhaus angegangen worden sei. Einer der beiden Unbekannten habe ihn unvermittelt festgehalten, der andere habe ihn geschlagen und mit einem Gegenstand in die Brust gestochen. Danach flüchteten die Täter. Nach bisherigem Ermittlungsstand sind die beiden zwischen 35 und 40 Jahre alt, der eine ca. 155 cm und der andere 180 cm groß. Anschließend brachte die Mutter den Geschädigten ins Krankenhaus, von wo aus dann erst zwei Stunden später durch einen Arzt die Polizei verständigt worden ist. Der 30-jährige Mann erlitt eine Stichverletzung und musste über Nacht im Krankenhaus bleiben.
Der Tatsächliche Hintergrund der Tat wird derzeit überprüft. Die Ermittlungen werden wegen des Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung und des versuchten Totschlags bei der Kriminalpolizei Passau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau geführt. Für sachdienliche Hinweise wird gebeten, diese an die Kripo in Passau unter der Telefonnummer 0851/9511-0 zu geben.



Polizeipräsidium Niederbayern
Pressestelle
Frank Hauzenberger
Kriminalhauptkommissar