Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Vermeintliches Ansprechen von Kindern

Am 14.09.2020, gegen 07:10 Uhr befanden sich zwei Geschwister im Alter von 6 Jahren und 9 Jahren auf dem Weg zur Schule. In der Bahnhofstraße hielt neben ihnen eine Pkw-Fahrerin und sprach die beiden an. Die ältere Autofahrerin bot den beiden Kindern an sie bis zur Bushaltestelle in ihrem Pkw mitzunehmen. Die Geschwister ließen sich auf kein Gespräch ein und lehnten das Angebot der Dame ab, so dass diese dann weiterfuhr.
Nach einem Gespräch mit der Mutter der beiden Kinder ist in diesem Fall davon auszugehen, dass die Pkw-Lenkerin eher in freundlicher Absicht handelte und vermutlich nichts Böses im Schilde führte.
In solchen Fällen sollten Kinder gegenüber Fremden jedoch immer misstrauisch und vorsichtig sein und sich auf keinerlei Gespräche einlassen. Deswegen ist das vorbildhafte Verhalten der Schüler im vorliegenden Fall sehr lobenswert und besonders hervorzuheben. Dieses positive Beispiel sollte zur Motivation aller Eltern beitragen, welche ihre Kinder in Gesprächen versuchen auf vergleichbaren Situationen vorzubereiten.


Werner Sitterli
Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Kelheim