Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Unfallflucht
Kelheim (LKR. KELHEIM) Radfahrer fährt auf stehenden Pkw auf
Am Samstag, gegen 15.30 Uhr befuhr ein 33-jähriger mit seinem Rennrad die Kelheimwinzer Straße. Als er an einem wartenden abbiegenden Pkw vorbeifahren wollte, wurde er von hinten von einem roten Kleinwagen überholt. Ein Vorbeifahren war dadurch nicht mehr möglich, weshalb er zwangsläufig auf den stehenden Pkw auffuhr. Der Radfahrer wurde mit einer Fraktur ins Krankenhaus verbracht. Der Fahrzeugführer des roten Kleinwagens entfernte sich unerkannt von der Unfallörtlichkeit. Hinweise zur Tat werden von der Polizeiinspektion Kelheim unter der 09441/50420 aufgenommen.
Norman Wanninger
Polizeikommissar


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
VOLKENSCHWAND. Quad kommt von Straße ab
Am Samstag, 16.05.2020, ereignete sich gegen 08:00 Uhr im Gemeindebereich von Volkenschwand ein Verkehrsunfall, wobei eine Person schwer verletzt wurde. Ein 55-Jähriger Mann kam aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Quad nach rechts von der Straße ab, prallte dort gegen einen Baum und wurde zwischen Baum und Quad eingeklemmt. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Am Quad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Weitere Personen und Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt. Neben Rettungsdienst/Notarzt und Polizei war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Verkehrskontrolle
TRAIN. Ohne Kennzeichen unterwegs
Am Samstag, 16.05.2020, wurden gegen 14:30 Uhr zwei Motorradfahrer in Sankt Johann einer Verkehrskontrolle unterzogen, da an beiden Krafträdern trotz ordnungsgemäßer Zulassung kein Kennzeichen angebracht war. Die 27 und 47 Jahre alten Männer gaben an, dass sie lediglich nur eine kurze Strecke zurücklegen wollten und deshalb der Anbau der Kennzeichen aus ihrer Sicht nicht die Mühe wert war. Da bei einer Inbetriebnahme von Kraftfahrzeugen auf öffentlichem Verkehrsgrund eine entsprechende Kennzeichnung vorgeschrieben ist, erwartet die beiden Männer nun ein Ermittlungsverfahren aufgrund Kennzeichenmissbrauchs. Da ihnen die Weiterfahrt nicht gestattet wurde, durften sie die Krafträder nach Hause schieben.
Schrank Andreas
Polizeikommissar