Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Tödlicher Verkehrsunfall

GDE. RAIN / LKR. STRAUBING-BOGEN: Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw erlitt ein 62-jähriger Pkw-Insasse tödliche Verletzungen.
Am 09.05.2020, gegen 09:55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße B 8, im Gemeindebereich Rain, ein tödlicher Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 71-jähriger Mann mit seinem Skoda Fabia die B 8 von Straubing kommend in Richtung Regensburg. Im Fahrzeug befand sich neben dem Fahrzeugführer ein 62-jähriger Beifahrer. An der Kreuzung B8 / Kreisstraße SR 20 wollte der Pkw-Fahrer nach links in Richtung Rain abbiegen. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die B 8 von Regensburg kommend in Richtung Straubing. Nach derzeitigem Ermittlungsstand missachtete der Skoda-Fahrer die Vorfahrt des Lkw-Fahrers, wodurch es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß gekommen ist. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des Pkw schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Straubing geflogen. Der 62-jährige Beifahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.
Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter an die Unfallstelle hinzugezogen. Der Pkw wurde durch die Polizei sichergestellt.
Die Bundesstraße B 8 war aufgrund der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehrsunfall wurde durch die Polizeiinspektion Straubing aufgenommen.
Polizeiinspektion I Straubing, PK Gerstbrein

Polizeiinspektion Kelheim
Betäubungsmitteldelikte
Neustadt a. d. Donau (Lkr. Kelheim): Drogenfund bei Personenkontrolle
Am 08.05.2020 gegen 22:15 Uhr wollte eine zivile Polizeistreife eine Gruppe von fünf Personen in Neustadt a. d. Donau, die sich auf einem Spielplatz aufhielt, einer Personenkontrolle unterziehen. Zwei der fünf Personen wollten flüchten, konnten aber durch die Polizeibeamten gestellt werden. Bei einem 19-jährigen Mann aus dem Landkreis Kelheim wurde ein Joint aufgefunden. Der Mann gab an, dass er in seinem Pkw noch weitere Betäubungsmittel hat. Im Fahrzeug konnte eine kleine Menge Marihuana und ein Crusher aufgefunden werden. Während der Personenkontrolle näherte sich ein 21-jähriger Mann auf seinem E-Scooter. Der Führer des Elektrokleinstfahrzeuges wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass das Fahrzeug keine Versicherungsplakette hat. Der junge Mann wies drogentypische Ausfallerscheinungen auf, weshalb eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde. Bei einer Durchsuchung des Mannes konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.

Sachbeschädigung an Pkw
Kelheim, Donaupark 2: Ein unbekannter Täter hat die rechte Seite eines geparkten Pkw verkratzt.
Am 08.05.2020 gegen 12:00 Uhr stellte eine Paketzustellerin ihr Auslieferungsfahrzeug im Donaupark in Kelheim ab und hat ein Päckchen zugestellt. Als die Dame kurz darauf zu ihrem geparkten Fahrzeug zurück kam, musste sie feststellen, dass ein unbekannter Täter die Beifahrerseite verkratzt hat. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Personen, welche Hinweise zu dem Fall geben können, setzen sich bitte telefonisch unter 09441/50420 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.

Verkehrskontrollen:

Riedenburg, OT Haidhof (Lkr. Kelheim): Ein leicht alkoholisierter Mann war mit seinem Leichtkraftrad unterwegs.
Am 08.05.2020 um 16:45 Uhr wurde ein 66-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim, der mit seinem Leichtkraftrad unterwegs war, in Haidhof einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest fiel positiv aus. Bei dem leicht alkoholisierten Fahrzeugführer wurde im Anschluss ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest auf der Polizeidienststelle durchgeführt. Dessen Ergebnis befand sich im Bereich der Verkehrsordnungswidrigkeit. Gegen den Fahrer wird ein Bußgeldbescheid mit einem Fahrverbot von einem Monat erstellt.

Riedenburg, OT: Haidhof (Lkr. Kelheim): Rollerfahrer war nicht im Besitz der nötigen Fahrerlaubnis
Am 08.05.2020 um 16:10 Uhr wurde ein 34-jähriger Landkreisbewohner, der in Haidhof mit seinem Kleinkraftrad unterwegs war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann keine Fahrerlaubnis hat. Am Roller waren zudem noch ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2016 angebracht. Der Mann konnte mit einer E-Mail nachweisen, dass das Kleinkraftrad versichert ist, er aber das Versicherungskennzeichen noch nicht erhalten hat. Einen Versicherungsnachweis wird er noch nachreichen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Ihrlerstein (Lkr. Kelheim): Bei Verkehrskontrolle wurde eine größere Menge Marihuana aufgefunden
Am 08.05.2020 gegen 11:00 Uhr wurde ein 32-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim in Ihrlerstein einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Pkw-Fahrer konnten Hinweise auf Drogenkonsum festgestellt werden. Der Mann räumte ein, dass er einen Joint bei sich hat und zeigte diesen den kontrollierenden Beamten. Bei einer Nachschau im Pkw konnten hinter dem Radio eine große Tüte mit Marihuana im zweistelligen Grammbereich aufgefunden werden. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und zudem die Weiterfahrt unterbunden.
Schomburg, PHK


Polizeiinspektion Mainburg
Verkehrsdelikte
MAINBURG. Fahrt unter Drogeneinfluss
Am Freitag, 08.05.2020, wurde gegen 15:30 Uhr ein Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass der 40-Jährige Portugiese unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Ein Drogenvortest bestätigte diesen Verdacht. Der Pkw-Fahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen und durfte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

MAINBURG. Wiederholt unter Alkoholeinfluss Auto gefahren
Am Freitag, 08.05.2020, wurde der Polizei Mainburg gegen 19:15 Uhr durch Zeugen mitgeteilt, dass sich ein 53-Jähriger montenegrinischer Staatsangehöriger alkoholisiert ans Steuer seines Pkws setzte. Der Pkw-Fahrer konnte mit knapp zwei Promille erheblich alkoholisiert durch die Polizeibeamten an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Zudem war der Mann der Polizei bereits bekannt, da er wenige Tage zuvor ebenfalls unter erheblichem Alkoholeinfluss mit seinem Pkw fuhr, was ein Ermittlungsverfahren aufgrund Trunkenheit im Verkehr nach sich zog. Hierbei wurde auch der Führerschein des Mannes sichergestellt. Aufgrund seiner erneuten Trunkenheitsfahrt, musste sich der 53-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet ein weiteres Ermittlungsverfahren aufgrund Trunkenheit im Verkehr und Fahren trotz Sicherstellung seines Führerscheins.

Schrank Andreas
Polizeikommissar