Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Nach Brandstiftung werden Zeugen gesucht

BÖBRACH (LKRS. REGEN). Am Karfreitag stellten Passanten in einem Waldstück zwischen Teisnach und Böbrach einen Waldbrand fest. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf und Kriminalpolizeistation Deggendorf bitten um Hinweise.
Am Freitagabend gegen 19:40 Uhr bemerkten Passanten eine Brandstelle auf Höhe der Wiedkapelle bei Gstaudach. Nachdem der Brand gelöscht werden konnte, stellte sich heraus, dass es im dortigen Waldstück mehrere einzelne Brandherde gab. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus. Durch die Brandlegung wurden etwa 500m² Waldfläche in Mitleidenschaft gezogen. Die örtlichen Feuerwehren konnten den Brand mit rund 50 Einsatzkräften bändigen. Der Sachschaden dürfte im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen.
Laut Zeugenaussagen wurde gegen 19:00 Uhr ein Rollerfahrer in der Nähe des Brandorts gesichtet. Der Rollerfahrer wird gebeten sich bei der Kriminalpolizeistation Deggendorf zu melden. Weitere Zeugen, die Angaben zu dem Brand bzw. zu verdächtigen Wahrnehmungen in dem Bereich zwischen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr machen können, sollen sich ebenfalls unter 0991/3896-0 bei der Kriminalpolizei Deggendorf melden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Maximilian Bohms, POK

Polizeiinspektion Kelheim
Verkehrsunfallflucht
KELHEIM. Bereits am 03.04.2020 wurde ein parkender Pkw in der Kelheimerwinzerstraße beschädigt, der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
Nachträglich wurde der Polizeiinspektion Kelheim angezeigt, dass am 03.04.2020 im Zeitraum von 10:15 Uhr bis 10:45 Uhr ein parkendes Fahrzeug beschädigt wurde. Eine Frau parkte ihren Pkw an einen Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Kelheimwinzerstraße in Kelheim. Als sie vom Einkaufen zurückkehrte, stellte sie an ihren Opel Corsa einen Schaden an der hinteren Stoßstange fest, die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seiner gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen.
Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 entgegen.
Versuchter Einbruch in Drogeriemarkt
NEUSTADT A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM). Ein bislang unbekannter Täter versuchte in Neustadt a. d. Donau die Türe eines Drogeriemarkts in der Donaustraße aufzuhebeln, er scheiterte mit seinen Versuch.
In der Zeit vom Montag, 20:00 Uhr, bis Dienstag, 08:00 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter die Türe zum Ladengeschäft aufzubrechen, der Täter scheiterte allerdings mit seinen Versuch. An der Türe entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Hinweise zum versuchten Einbruch nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 entgegen.

Dieseldiebstahl über Ostern
KELHEIM. In Kelheim wurden von einen abgestellten Bagger ca. 200 Liter Diesel entwendet.
In der Zeit vom 09.04.2020, 16:00 Uhr bis 14.04.2020, 07:30 Uhr, wurden von einen in der Weltenburger Straße in Kelheim abgestellten Bagger ca. 200 Liter Diesel entwendet.
Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem oben genannten Zeitraum gesehen haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 zu melden.
Erstellt von POK Heigl


Polizeiinspektion Mainburg
Computerbetrug
MAINBURG. Online-Shop gehackt
In der Zeit vom 13.02.20 bis 20.02.20 wurde der Online-Shop eines 54-Jährigen Mainburgers gehackt. Ein Unbekannter bot nun dort eine Unmenge an Waren feil, das Geld ließ er auf ausländische Konten einzahlen. Ob und wie hoch der Schaden ist muss noch ermittelt werden. Der Täter sitzt vermutlich im Ausland. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Einbruch
MAINBURG. Hütte am Schrebergarten aufgebrochen.
Am Gabis wurde in der Zeit vom 13.04.20, 16.00 Uhr bis 14.04.20, 10.00 Uhr ein Gartenhaus aufgebrochen. Der oder die Täter brachen das Vorhängeschloss weg und entwendeten Alkoholika im Wert von ca. 20 Euro. Der Sachschaden ist etwa genauso hoch. Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Identitätsdiebstahl
MAINBURG. Mit fremden Amazon-Konto eingekauft.
In der Zeit vom 01.01.20 bis 31.01.20 wurde das Amazon-Konto einer Mainburgerin gehackt. Der Täter kaufte für über 60 Euro Waren auf ihren Namen. Die Rechnung erhielt jedoch die Mainburgerin. Wie der Täter an die Daten kam muss noch ermittelt werden.

Unfallflucht
MAINBURG. Pkw in Autohaus angefahren und geflüchtet.
Am 14.04.20, gegen 07.30 Uhr fuhr ein Pkw auf dem Gelände des Autohauses Am Haidholz rückwärts in eine Parklücke und beschädigte dabei ein ausgestelltes Fahrzeug. Der Fahrer ein 52-Jähriger aus Elsendorf setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Mitarbeiter des Autohauses hatten den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Flüchtigen notiert. Der Verursacher konnte so schnell ermittelt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.
Heribert König
Polizeihauptkommissar LVG
stellv. Dienststellenleiter