Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand eines Einfamlienhauses - Zwei weitere Kinder zwischenzeitlich verstorben

BODENKIRCHEN (LKRS. LANDSHUT). Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Bodenkirchen sind nun zwei weitere Kinder der siebenköpfigen Familie verstorben.
Wie bereits berichtet kam es am Mittwoch zu einem tragischen Brandfall in einem Einfamilienhaus im Kreis Landshut. Noch vor Ort verstarb ein vierjähriger Junge an den Folgen des Brandes. Nur wenig später erlag auch der 46-jährige Familienvater seinen Verletzungen. Mittlerweile ist auch ein weiterer vierjähriger Junge und seine 18 Monate alte Schwester in einem Krankenhaus trotz intensiver medizinischer Maßnahmen verstorben. Die 35-jährige Familienmutter und ein 8-jähriger Sohn wurden mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen. Ein 12-jähriges Mädchen befindet sich derzeit noch in Behandlung, ist aber stabil.
Die Kriminalpolizei Landshut hat mit Brandermittlern des Landeskriminalamts den Brandort begutachtet, zur Brandursache können derzeit aber noch keine Angaben gemacht werden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Maximilian Bohms, POK


Polizeiinspektion Kelheim
Erneut versuchte Callcenterbetrügereien
Kelheim: Anrufer geben sich als Finanzbeamte aus.
Am 27.03.2020 gingen mehrere Anrufe bei Anwohnern im Gemeindebereich Kelheim ein, bei denen sich der Anrufer als Finanzbeamter bzw. -beamtin vorstellte. Die Anrufer gaben im Gespräch an, dass bei ihrem Gegenüber eine Steuerschuld bestehen würde, welche eine Pfändung von Eigentum nach sich ziehen würde. Die Anschlussinhaber beendeten das Gespräch frühzeitig. Jedoch ist davon auszugehen, dass die Betrüger im weiteren Gesprächsverlauf eine Geldforderung gemacht hätten.

HINWEIS: Bei dieser Art von Anrufen handelt es sich um organisiert vorgehende Betrugs-banden, welche in Callcentern im Ausland sitzen und durch geschickte Gesprächsführung versuchen an das Geld zumeist älterer Herrschaften zu gelangen. Die PI Kelheim warnt in diesem Zusammenhang vor dieser Betrugsmasche !!! Angehörige von älteren Menschen werden gebeten, mit ihren Familienangehörigen über diese Betrugsform zu sprechen.
Tobias Bauer
Polizeikommissar



Polizeiinspektion Mainburg
Diebstahl
SIEGENBURG. Diesel abgezapft.
Unbekannte Täter zapften in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von 3 geparkten Lkw Diesel ab. Die Lkw waren auf einem Parkplatz an der B 299 bei Siegenburg abgestellt. Die Fahrer verbrachten während dieser Zeit ihre Ruhezeit. Insgesamt wurde Diesel im Wert von 560 € abgezapft, nachdem die Tankdeckel aufgebrochen wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 €. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter