Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Marihuana und Schlagring sichergestellt
KELHEIM. Bei einer Personenkontrolle in Kelheim konnten bei zwei Jugendlichen Betäubungsmittel und ein Schlagring aufgefunden werden.
Am Dienstag, gegen 18:30 Uhr, wurde ein 14-Jähriger und ein 16-Jähriger in Kelheim am oberen Zweck einer Personenkontrolle durch die Polizei unterzogen, nachdem zuvor die Polizei über laute Jugendliche verständigt wurde. Im Rahmen der Kontrolle konnte bei dem 14-Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden, der 16-Jährige führte einen Schlagring mit sich. Die Gegenstände wurden sichergestellt und gegen die Jugendlichen wurde ein Strafverfahren gegen das Betäubungsmittelgesetz bzw. Waffengesetz eingeleitet.
Versuchter Einbruch in Physiotherapieschule
NEUSTADT A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM). Im Zeitraum von Sontag bis Montag versuchte ein bislang unbekannter Täter in eine Physiotherapieschule in Bad Gögging einzubrechen.
In der Zeit von Sonntag, 17:30 Uhr, bis Montag, 17:30 Uhr, gelangte ein bislang unbekannter Täter in das Gebäude einer Physiotherapieschule in Bad Gögging und versuchte zwei Türen im Treppenhaus aufzuhebeln, die Türen hielten allerdings stand und der Täter scheiterte mit seinen Versuch. An den Türen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Hinweise zum versuchten Einbruch nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 entgegen.
Verkehrsunfall mit Sachschaden
KELHEIM. Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Kelheim ein Verkehrsunfall mit einen Kraftomnibus.
Gegen 15:30 Uhr fuhr ein Omnibus auf der Kelheimwinzerstraße in Richtung Kelheim. Zur gleichen Zeit befuhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer den Rötweg und wollte in die Kelheimwinzerstraße abbiegen, hierbei übersah er den bevorrechtigten Bus und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Pkw-Fahrer, der Bus-Fahrer und auch die Mitinsassen des Buses blieben unverletzt, die Personen im Bus konnten mit einen Ersatzbus ihre Fahrt fortsetzen. Am Pkw wurde die Front erheblich beschädigt, am Bus entstand an der rechten Seite Sachschaden. Die gesamte Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.
Erstellt von POK Heigl

Polizeiinspektion Mainburg
Kfz-Delikt
MAINBURG. Kennzeichendiebstahl
In der Zeit von 13.03., 18.00 Uhr, bis 14.03., 08.00 Uhr, wurde von einem Ford Kuga, der auf dem Parkplatz vor dem Anwesen Abensberger Str. 46 abgestellt war, das hintere Kennzeichen entwendet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Betrug
MAINBURG. Computerbetrug
Ein 17jähriger Mainburger musste feststellen, dass in der Zeit von 16. auf 17.03. sein Paypal-Konto gehackt und eine unberechtigte Abbuchung in Höhe von 909 Euro durchgeführt wurde.

Verkehrsunfall
SIEGENBURG. Auffahrunfall
Am 17.03., um 17.35 Uhr, wollte eine 18jährige Frau mit ihrem Seat Leon auf der B301 von Siegenburg kommend nach links in Richtung Staudach abbiegen. Ein 43jähriger Mann aus Train bemerkte das Abbremsen des vorderen Pkw’s zu spät und fuhr mit seinem Toyota Yaris auf das Fahrzeug der Frau auf. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.

Verkehrsdelikt
MAINBURG. Betriebserlaubnis erloschen
Am 17.03., um 18.56 Uhr, wurde im Bereich Köglmühle der 35-jährige Fahrer eines Ford Fiesta kontrolliert. Am Fahrzeug war ein rotes Kennzeichen angebracht, für das der Mann keinen Fahrzeugschein vorweisen konnte. Außerdem waren Seitenspiegel, Frontstoßstange und Scheinwerfer abmontiert. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine entsprechende Anzeige erstellt.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar