Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Fahrt unter Drogeneinfluss:
Abensberg (Lkrs Kelheim). Mann führt Pkw trotz Drogenmissbrauch
Am Samstag den 14.03.2020 gegen 10:00 Uhr befuhr ein 24jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pkw die Werkstraße in Abensberg.
Dort wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss fuhr. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm drohen nun ein Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße.
Darüber hinaus werden Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geführt, da bei der Kontrolle der Person eine geringe Menge an Drogen aufgefunden wurde.
Fahrt unter Alkoholeinfluss:
Neustadt a.d. Donau (Lkrs Kelheim). Mann führt Pkw trotz Alkoholeinfluss
Am Sonntag den 15.03.2020 gegen 01:45 Uhr befuhr ein 49jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pkw die Bahnhofstraße in Neustadt a.d. Donau.
Dort wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch fest. Einen freiwillig angebotenen Alko-Test verweigerte der Fahrer. Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden, der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm drohen nun - je nach Blutergebnis- ein Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße oder ein Fahrerlaubnisentzug.

Sachbeschädigung durch Brandlegung in einer Kirche:
Bad Abbach (Lkrs Kelheim). Kinder zündeln in Kirche
Ein aufmerksamer Zeuge teilte der PI Kelheim mit, dass er zwei Kinder aus einer Kirche Am Markt laufen sah. In der Kirche entdeckte er einen brennenden Flyer auf einer Holzbank, welcher geistesgegenwärtig durch den Zeugen gelöscht wurde. Im Rahmen der Fahndung konnten die „Brandstifter“ - drei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren - angetroffen worden. Diese wurden im Anschluss den jeweiligen Erziehungsberechtigten überstellt.
Über den entstandenen Schaden liegen der PI Kelheim derzeit noch keine konkreten Erkenntnisse vor.

E-Scooter ohne Versicherung unterwegs:
Kelheim - Stadtgebiet.
Am Samstag den 14.03.2020 gegen 16.30 Uhr wurde in der Regensburger Straße ein 19jähriger Tourist mit einem E-Scooter einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass an dem Elektrokleinstfahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war.
Die PI Kelheim weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Versicherungskennzeichen neben der Allgemeinen Betriebserlaubnis – oder alternativ der Einzelbetriebserlaubnis – zwingend erforderlich ist, um mit einem Elektro-Tretroller am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Wer mit einem E-Scooter ohne Kennzeichen auf öffentlichen Straßen unterwegs ist, der riskiert nicht nur ein Bußgeld, sondern muss ohne Versicherungsschutz dann auch die Kosten der von ihm verursachten Schäden voll übernehmen.

Mieser Telefontrick dank resoluter Rentnerin gescheitert:
Langquaid (Lkrs Kelheim).
Zwischen dem 13.03.2020 und dem 14.03.2020 rief mehrmals eine männliche Person bei einer 83jährigen Rentnerin an. Der unbekannte Anrufer erkundigte sich mit hochdeutschem Dialekt nach Sparbücher und „gut gefüllten Konten“. Zu konkreten Geldforderungen kam es nicht. Die resolute Rentnerin beendete die Gespräche jedes Mal sehr schnell.
In den vergangenen Tagen sind bereits eine Vielzahl gleichgelagerter Fälle in den Landkreisen Passau, Deggendorf, Rottal-Inn und Regen angezeigt worden!
Auch die PI Kelheim warnt in diesem Zusammenhang vor dieser Betrugsmasche !!! Angehörige von älteren Menschen werden gebeten, mit ihren Familienangehörigen über diese Betrugsform zu sprechen. Vor allem sollte darauf hingewirkt werden, dass keine größeren Geldbeträge oder Wertgegenstände zuhause aufbewahrt werden.
Wer Opfer einer Betrugsstraftat wurde, sollte schnellstmöglich Strafanzeige bei der Polizei erstatten!
Erstellt von Spielmann PHKin


Polizeiinspektion Mainburg
Umweltdelikt
MAINBURG. Müll abgelagert.
Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr wie eine Frau am Altkleidercontainer am Sandelzhauser Gangsteig Müll ablagerte und anschließend weiterfuhr. Da sie sich das amtliche Kennzeichen gemerkt hatte, konnten Ermittlungen hinsichtlich der Verursacherin aufgenommen werden.

A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter