Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Alkoholisierter 15-Jähriger läuft mit Anscheinswaffe herum

PILSTING - LKRS. DINGOLFING-LANDAU. Ein alkoholisierter 15-Jähriger hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag (29.02./01.03.2020) über längere Zeit die Polizei in Landau/Isar "beschäftigt".
Am Sonntag, 01.03.20, gegen 03.45 Uhr, wurden in Pilsting zwei Jugendliche, 15 und 17 Jahre, aufgegriffen, die erheblich unter Alkoholeinfluss standen. Der 15jährige gab zunächst falsche Personalien an, um den Anschein der Volljährigkeit zu erwecken. Auf weitere Nachfragen der Polizeibeamten gab er letztlich doch seine richtige Identität an. Aufgrund der hohen Alkoholisierung wurden beide in die Obhut der Mutter des 15jährigen übergeben.
Dort wollte dieser jedoch nicht lange verbleiben. Laut Angaben der Mutter hat er gegen 04.00 Uhr mit einer Schusswaffe das Wohnanwesen verlassen. Ob es sich hierbei um eine echte Waffe oder eine Spielzeugwaffe handelt, konnte die Mutter nicht angeben. Der 15jährige konnte in der Nähe des Wohnanwesens seiner 15jährigen Freundin angetroffen werden. Er ergriff die Flucht und warf die Waffe in ein angrenzendes Grundstück.
Der junge Mann, der sich äußert renitent und aggressiv gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten verhielt, konnte in Gewahrsam genommen werden. Nach einem mehrstündigen Aufenthalt in einer Polizeidienststelle konnte er erneut seiner Mutter übergeben werden.
Die Waffe wurde aufgefunden. Es handelte sich um eine sogenannte Anscheinswaffe (Spielzeugwaffe, die von einer echten Schusswaffe nicht zu unterscheiden ist). Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
Medien-Kontakt: Polizeiinspektion Landau an der Isar, Pressebeauftragter Franz Salzberger, Polizeihauptkommissar


Scheune brennt komplett nieder
ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT. Beim Brand einer landwirtschaftlichen Scheune entstand am Samstag (29.02.2020) Schaden in fünfstelliger Höhe, verletzt wurde niemand, auch Tiere kamen nicht zu Schaden.
Am Samstag den 29.02.2020 gegen 12.00 Uhr wurde der integrierten Leitstelle Landshut der Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes im Gemeindebereich Adlkofen mitgeteilt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die betroffene Scheune bereits im Vollbrand und konnte auch durch den Einsatz mehrerer umliegender Feuerwehren nicht mehr gerettet werden.
Personen oder Tiere kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, der Sachschaden wurde vom betroffenen Landwirt auf ca. 80.000,- Euro geschätzt. Die genaue Brandursache ist bislang ungeklärt, es liegt jedoch der Verdacht nahe, dass es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben könnte.

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Hermann Vogelgsang, EPHK



Polizeiinspektion Kelheim
Rabiater Bar-Besucher
KELHEIM Mann attackiert zwei Gäste
Am Sonntag den 01.03.2020 gegen 03:40 Uhr befanden sich noch einige Gäste in einer Bar in der Stadtmitte. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zu einem Streit zwischen einem 34jährigen Kelheimer und zwei weiteren Gästen, in dessen Verlauf ein 21jähriger Mann von dem rabiaten Bar-Besucher auf den Hinterkopf geschlagen wurde.
Unmittelbar danach hatte er es noch auf eine 21jährige Dame abgesehen, welcher er ins Gesicht spuckte und eine Ohrfeige verpasste.
Die beiden Geschädigten wurden durch die Attacke leicht verletzt, benötigten aber vor Ort keine ärztliche Hilfe. Warum es zu den Übergriff kam, ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.
Der Bar-Besucher muss sich nun in zwei Fällen wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten.

Vandalismus im Stadtgebiet
Neustadt a.d. Donau (Lkrs Kelheim).
Am Samstag den 29.02.2020 gegen 19:00 Uhr konnte ein aufmerksamer Zeuge beobachten, wie zwei augenscheinlich angetrunkene Männer über den Kirchplatz zogen. Einer der Männer schlug dabei die Fensterscheibe eines dortigen Info-Centers ein.
Unmittelbar darauf beschädigte der Vandale noch zwei Fahrzeuge, indem er zum einen das Rücklicht eintrat und zum anderen einen Seitenspiegel abschlug. Beide Männer entfernten sich im Anschluss vom Ort des Geschehens.
Umfangreiche Ermittlungen führten letztendlich zu dem Tatverdächtigen, einem 29jährigen Mann aus dem südlichen Landkreis. Der bislang festgestellte Gesamtschaden an den beschädigten Objekten bewegt sich im oberen dreistelligen Euro-Bereich.
Frage der PI Kelheim: Gibt es weitere Zeugen, welche das Duo im relevanten Zeitraum am Kirchplatz bzw in der näheren Umgebung beobachten konnten?
Etwaige weitere Geschädigte werden gebeten, sich unverzüglich bei der Polizei in Kelheim, Tel. 09441 / 5042-0 zu melden.

Verkehrsunfallflucht
Neustadt a.d. Donau (Lkrs Kelheim). Unbekannter Fahrzeugführer beschädigt geparkten Pkw
Der geschädigte Fahrzeugführer stellte am 29.02.2020 gegen 15:00 Uhr seinen weißen Audi auf dem Kundenparkplatz im Gewerbepark ab. Gegen 15:30 Uhr musste er feststellen, dass sein Pkw beschädigt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Der Schaden bewegt sich im mittleren, dreistelligen Euro-Bereich.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Unfallflucht machen können, sollen sich bei der Polizei in Kelheim, Tel: 09441 / 5042-0 melden.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
NEUSTADT a.d. DONAU / Bad Gögging (Lkrs Kelheim). „Rechts vor Links“ missachtet und Verkehrsunfall verursacht
Am Samstag den 29.02.2020 gegen 17:30 Uhr befuhr eine 50jährige Pkw Fahrerin aus dem Landkreis Kelheim die Pfarrer-Deininger-Allee in Bad Gögging. An der Kreuzung zur Felsplatte übersah sie einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, welcher von einem 43jährigen Mann gesteuert wurde.
Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen bewegt sich im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich.

Ladendiebstahl
KELHEIM Bub bei Ladendiebstahl ertappt
Am Samstag den 29.02.2020 gegen 13:10 Uhr wurde ein 12jähriger Bub dabei beobachtet, wie dieser in einem Verbrauchermarkt am Rennweg verschiedenste Süßwaren im niedrigen zweistelligen Euro-Bereich einsteckte und das Geschäft ohne zu Zahlen verlassen wollte. Der „kleine Langfinger“ wurde von der Polizei den Eltern überstellt.
Erstellt von Spielmann PHKin


Polizeiinspektion Mainburg
Verkehrsunfall durch Trunkenheit
MAINBURG. 24-jähriger Pkw-Fahrer kommt von der Fahrbahn ab.
Der junge Mann befuhr am Sonntagmorgen die A 93 in Richtung Holledau. Gegen 5 Uhr kam er auf Höhe der Anschlussstelle Mainburg nach links von der Fahrbahn ab und krachte in die Mittelleitplanke. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Münchener offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.
A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter