Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand in einer Wohnung - Ursache technischer Defekt

ABENSBERG. Am Samstag (22.02.2020) kurz vor Mittag geriet in Abensberg eine Wohnung in einem Sechsfamilienhaus in Brand. Zum Brandzeitpunkt befand sich niemand in der Wohnung. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro.
Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Brand durch einen technischen Defekt an einem Elektrogerät verursacht. Der Geschädigte war zum Zeitpunkt des Brandes nicht zu Hause. Er konnte erst später kontaktiert werden. Da die Wohnung erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurde und einige Gegenstände komplett verbrannt sind, wird der Sachschaden auf ca. 50.000 Euro geschätzt.
Weitere Sachbearbeitung erfolgt durch die Polizeiinspektion Kelheim.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Franz Wittenzellner, PHK

Polizeiinspektion Kelheim
ABENSBERG (LKR. KELHEIM). Wohnungsbrand in Abensberg endet ohne Verletzte, Rauchmelder verhindert Schlimmeres.
Am späten Vormittag des 22.02.2020 kam es zu Mitteilungen über einen Brand in einem Gebäude in Abensberg. Bei Eintreffen der Kräfte konnte festgestellt werden, dass es in einer Wohnung im 1.OG eines Mehrparteienhauses in der Eschenstraße zu einem Brand kam. Der Mieter der Wohnung konnte zunächst nicht erreicht werden, weswegen davon ausgegangen werden musste, dass er sich noch in seiner Wohnung befindet. Dies bewahrheitete sich glücklicherweise im weiteren Verlauf des Einsatzes nicht. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen konnte durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus Abensberg verhindert werden. In der Brandwohnung entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Personen kamen aufgrund des Brandes nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch Beamte der PI Kelheim aufgenommen, aktuell wird jedoch von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Positiv anzumerken ist zudem, dass einer weiteren Bewohnerin des Hauses zunächst der akustische Warnton eines Rauchmelders in der Wohnung auffiel, weswegen es zu einem zeitnahen Eingreifen der Feuerwehr kommen konnte und so eine Brandausbreitung und weitere Schäden abgewendet werden konnten. Vor Ort befanden sich neben der Polizei und der Feuerwehr auch diverse Kräfte des Rettungsdienstes, welche zunächst die Betreuung der weiteren, glücklicherweise nicht geschädigten Hausbewohner übernahmen.
Erstellt von PK Reichsthaler

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
HAUSEN (LKRS. KELHEIM). Unbekannter beschädigt fremden Pkw und entfernt sich von der Unfallstelle.
Am vergangenen Freitag, zwischen 04:30 Uhr und 15:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen geparkten Pkw auf dem Pendlerparkplatz an der A93 in Hausen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als solcher nachgekommen zu sein. Das Schadensbild lässt darauf schließen, dass Verursacher seine Fahrzeugtür gegen den geparkten Pkw geschlagen hat. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0
Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein unterwegs
NEUSTADT A.D. DONAU (LKR. KELHEIM): Autofahrer ist ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss unterwegs. Gleich zwei nicht unerhebliche Verkehrsverstöße konnten Beamte der Polizeiinspektion Kelheim am Freitagnachmittag feststellen. Ein 54-jähriger Mann wurde in Neustadt an der Donau zur Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellte sich nach kurzer Zeit heraus, dass der Autofahrer alkoholisiert am Steuer saß und zudem keine entsprechende Fahrerlaubnis für das Fahrzeug besaß. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden und der Mann muss sich nun wegen zweier Verstöße gegen das Straßenverkehrsgesetz behaupten.
Einbruch ohne Beute
ABENSBERG (LKR. KELHIM): Unbekannter bricht in Betreuungsstätte ein.
Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Glasscheibe zum Hof einer Abensberger Betreuungsstätte eingeschlagen und ist dadurch in das Gebäude gelangt. Im Inneren des Gebäudes hat der Täter eine weitere Glasabtrennung aufgedrückt. Der Täter verließ die Einrichtung ohne Beute wieder, verursachte jedoch einen vierstelligen Sachschaden.
Die Polizei Kelheim ermittelt nun u.a. wegen versuchten Einbruchsdiebstahls. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0


Erstellt von PK Kronseder


Polizeiinspektion Mainburg
Eigentumsdelikt
MAINBURG. Einbruch in Wohnhaus.
Von Donnerstag auf Freitag drangen unbekannte Täter über eine offenstehende Eingangstür in ein Wohnhaus im Wiesenweg ein und entwendeten eine Holztruhe sowie einen dreistelligen Bargeldbetrag. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung