Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Fahrer mit Alkohol am Steuer erwischt
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Donnerstag kontrollierten Beamte der PI Kelheim kurz nach Mitternacht einen Pkw Audi A6 im Arnhofener Weg in Abensberg. Der 50-jährige Fahrer aus dem Landkreis Kelheim war erheblich alkoholisiert. Nach einer Blutentnahme wurde der Mann wieder entlassen. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Nach Unfall davon gefahren - Polizei erbittet Hinweise
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Am Mittwoch ereignete sich zur Mittagszeit ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in der Goldtalstraße in Bad Abbach. Die Polizei sucht nach einem Unfallbeteiligten.
Gegen 12:45 Uhr kam es in der Einfahrt zum Parkplatz des Edeka-Marktes in der Raiffeisenstraße zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkws. Eine 84-jährige Mercedes-Fahrerin aus Bad Abbach wollte in den Supermarkt-Parkplatz einfahren. Als zeitgleich ein unbekannter Verkehrsteilnehmer aus dem Parkplatz ausfahren wollte, kam es zur Berührung der Stoßstangen. Offenbar stieg eine Beifahrerin des zweiten Pkws kurz aus und begutachtete die Schadensstelle. Dann setzte das Fahrzeug aber seine Fahrt fort. Die 84-jährige konnte in der kurzen Zeit nicht aus dem Fahrzeug steigen, um Kontakt mit dem zweiten Unfallbeteiligten aufzunehmen. Die Polizei bittet nun um Hinweise zu dem Verkehrsunfall. Am Mercedes der 84-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 €.
Bayernweit gesuchter Betrüger gefasst
KELHEIM. Am Montagabend wurde ein überregional agierender Betrüger festgenommen. Der Mann war in ganz Bayern mit verschiedenen Straftaten aufgefallen.
Eine Mitarbeiterin einer Pension in Kelheim erkannte am Montag einen Gast wieder, der bereits 2019 dort nächtigte, ohne die Rechnung zu begleichen. Der Einmietbetrüger, ein 53-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz, wurde von Beamten der PI Kelheim festgenommen. Es stellte sich heraus, dass der Mann mehrfach wegen Betrugsdelikten in ganz Bayern zur Fahndung ausgeschrieben war. Dem 53-Jährigen konnten neben Einmietbetrügen auch Tankbetrüge, sowie ein Vergehen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz nachgewiesen werden. Der Mann wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfallflucht
In der Zeit von 18.02., 18.30 Uhr bis 19.02., 03.00 Uhr, fuhr ein bisher unbekannter Fzg-Führer auf einen Firmenparkplatz im Bereich der Fabrikstrasse in Wambach. Dabei wurde ein Begrenzungsstein aus Granit herausgerissen und mitgeschleift. Die Schadenshöhe beträgt ca. 250 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
Gewalt gegen Personen
ROHR/NB. Durch Faustschlag verletzt
Nachträglich wurde eine Körperverletzung vom 16.02., um 17.30 Uhr bei der Faschingsparty im Bereich der Asamstrasse angezeigt. Ein 21jähriger Abensberger schlug nach einer vorangegangenen Schubserei einem ebenfalls aus Abensberg stammenden 20jährigen mit der Faust ins Gesicht.
Betrug
ROHR/NB. Enkeltrick
Eine 69jährige Frau aus Rohr erhielt am 19.02., um 11.25 Uhr, einen Telefonanruf von einem ihr unbekannten Mann. Bevor dieser am Telefon seinen Enkeltrick weiter ausbauen konnte, legte die Frau auf. Es kam zu keinen weiteren Kontaktversuchen.
Gewalt gegen Personen
MAINBURG. Schlägerei auf Supermarktparkplatz
Am 19.02., um 16.15 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes zu einer Schlägerei mit drei beteiligten Männern. Ein 45jähriger Mann aus Mainburg befand sich im Vorraum des Supermarktes, wo er von einem ebenfalls aus Mainburg stammenden 56jährigen zunächst angepöbelt wurde. Der Streit verlagerte sich auf den Parkplatz, wo eine Schubserei in eine handfeste Schägerei ausartete, in die der 24jährige Sohn des 56jährigen eingriff. Alle drei wurden bei der Schlägerei verletzt.
Nachdem die drei von der Polizei getrennt wurden, begab sich der 45jährige auf den Heimweg. Dabei wurde er auf der Ebrantshauser Straße, Höhe Schwimmbadweg von einem Pkw eingeholt, aus dem vier Männer, unter anderem die beiden Beteiligten von vorher und zwei weitere Männer 24 und 31 Jahre stiegen, die dann den Mann mehr oder weniger gemeinsam zusammenschlugen. Danach entfernten sie sich wieder mit dem Pkw.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Verkehrsunfall
NEUSTADT/DO., Unfallflucht mit Verletzten
Am 19.02., um 19.25 Uhr kam es auf der B16, Höhe Niederulrain, zu einem Verkehrsunfall bei dem vier Personen leicht verletzt wurden. Eine 18jährige Frau aus Neustadt befuhr mit ihrem Audi A6 die B16 in Richtung Ingolstadt, als ihr ca. einen Kilometer vor der Abzweigung auf die B299 ein bisher unbekannter Pkw auf ihrer Fahrspur entgegenkam, der wiederum ein entgegenkommendes Fahrzeug überholte. Um eine frontale Kollision zu vermeiden, bremste sie ihr Fahrzeug stark ab, dabei fuhr eine 32jährige, ebenfalls aus Neustadt stammende Frau mit ihrem BMW X3 auf den Audi auf. Bei dem Aufprall wurden die drei Insassen des BMW und die Fahrerin des Audi leicht verletzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unerkannt in Richtung Abensberg fort. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
Eigentumsdelikt
BIBURG. Diebstahl an Kfz
Ein bisher unbekannter Täter entwendete in der Zeit von 19.02., 20.30 Uhr bis 20.02., 03.30 Uhr, von einem Lkw, Marke Scania, der auf dem Parkplatz an der B299 zwischen Siegenburg und Mühlhausen abgestellt war, zwei Seitenteile im Gesamtwert von 1.000 Euro, während der Fahrer im Fahrzeug schlief.
Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass im Tatzeitraum aus einem weiteren Lkw, der auf dem Parkplatz abgestellt war, 240 Liter Diesel im Wert von ca. 300 Euro entwendet wurden. Zeugenhinweise werden erbeten an die PI Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar