Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand in Ferienwohnung

LINDBERG, LANDKREIS REGEN. Am Freitagnachmittag (14.02.2020) kam es in einer bewohnten Ferienwohnung in Zwieslerwaldhaus zu einem Brand, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und erheblicher Sachschaden entstanden ist.
Da der in der Wohnung im Dachgeschoss mit Bioethanol beheizte Kaminofen ausging, füllte die 43-jährige Bewohnerin Ethanol in die noch heiße Aufnahmeschale nach. Dabei kam es zu einer Verpuffung, durch die die Frau leichte Brandverletzungen erlitt. Eine ebenfalls anwesende 46-jährige Frau wurde durch Einatmen von Rauchgasen ebenfalls verletzt. Nur durch den schnellen Einsatz eines Feuerlöschers konnte eine Ausweitung des Feuers zum Vollbrand verhindert werden. Die beiden Urlauberinnen aus Dresden wurden vom Rettungsdienst zur Behandlung in die Klinik nach Zwiesel eingeliefert, konnten diese aber inzwischen wieder verlassen.
Durch den Brand wurden sämtliche Räume der Wohnung stark verrußt. Außerdem ist ein Großteil der Einrichtung nicht mehr brauchbar. Die Schadenshöhe wird auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt.
Beamte vom Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing nahmen am Brandort die ersten Ermittlungen wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung auf. Die weitere Bearbeitung wird vom zuständigen Kommissariat der Kriminalpolizeistation Deggendorf übernommen.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl

Polizeiinspektion Kelheim

Pkw schleudert in Garagenwand
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Vorfahrt missachtet - Pkw schleudert nach Zusammenstoß gegen Garagenwand.
Am 14.02.2020, um 14.38 Uhr, fuhr ein 34-jähriger mit seinem Pkw, Audi, in Bad Abbach auf der Geschwister Scholl Straße in Richtung Goldtalstraße. Im Kreuzungsbereich übersah er einen auf der Goldtalstraße von links kommenden, bevorrechtigten VW Golf, der von einer 29-jährigen Erzieherin gelenkt wurde. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der VW Golf gegen eine nahegelegene Garagenwand geschleudert. Verletzt wurde bei dem Unfall jedoch niemand. Der entstandene Schachschaden an den beiden Pkw beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. An der Garage entstand kein Sachschaden.
Dreister Diebstahl
RIEDENBURG (LKR. KELHEIM). Unbekannter entwendet Bargeld aus Schlafzimmer und bittet Hausbewohner noch um eine Auskunft.
Bereits am 09.02.2020, gegen 13.45 Uhr kam es in Riedenburg zu einem dreisten Diebstahl von Bargeld. In der genannten Tatzeit wurde durch Zeugen beobachtet, wie ein unbekannter Mann ein Grundstück im Stadtgebiet Riedenburg über die Gartentüre betrat und über den Hinterhof in das Wohnhaus gelangte. Dort begab sich der Mann wohl in das Schlafzimmer und entwendete aus einem Behältnis Bargeld im unteren vierstelligen Bereich. Als der Dieb das Haus verlassen wollte, traf er auf einen der Bewohner. Der Unbekannte stellte dem Hausbewohner daraufhin noch dreist eine Frage und verschwand anschließend wieder über den rückwärtigen Ausgang in Richtung Innenstadt. Erst am Abend fiel der Diebstahl dann auf. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Unbekannte Mann zuvor an einem anderen Anwesen geklingelt und ebenfalls um Auskunft gebeten.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter 09441/5042-0 entgegen.
Motorhaube verkratzt
STADT KELHEIM. Unbekannter verkratzt Motorhaube.
Am Donnerstag, den 13.02.2020 in der Zeit von 06.30 bis 13.00 Uhr zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die Motorhaube eines grauen VW Passat, welcher auf dem Parkplatz am Lugerweg 9 in Kelheim abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Wer hat in der oben genannten Zeit verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich gemacht?
Zeugenhinweise nimmt die Polizei Kelheim unter 09441/5042-0 entgegen.
In Haus eingedrungen und Schränke durchwühlt
ABENSBERG, OT SANDHARLANDEN (LKR. KELHEIM). Unbekannter dringt in Einfamilienhaus ein und durchwühlt mehrere Schränke.
Am 13.02.2020, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 22.15 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Sandharlanden ein. Im Haus durchwühlte er offensichtlich mehrere Schränke und Schubläden und verließ das Haus über die Hintertüre, welche der Hausbewohner offenstehend vorfand. Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Vorfall weder etwas entwendet noch beschädigt.
Die Polizei Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und vor Ort eine Spurensicherung durchgeführt. Zeugenhinweise werden unter 09441/5042-0 entgegengenommen.
Melanie Rußwurm
Polizeikommissarin


Polizeiinspektion Mainburg

Jugendschutzkontrolle
MAINBURG. Minderjährige in Diskothek aufgegriffen.
Anlässlich einer Jugendkontrolle wurde in einer Diskothek am Marktplatz am Samstagmorgen kurz nach 1 Uhr eine 14-jährige Schülerin aus Mainburg festgestellt. Die Jugendliche wurde in Gewahrsam genommen und auf der Dienststelle ihren Eltern übergeben. Ein Alkotest verlief positiv. Gegen den Betreiber der Diskothek wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
MAINBURG. Jugendlichen mit Joint erwischt.
Während der Streifenfahrt wurde am Freitagabend gegen 23.30 Uhr am Markplatz ein 16-jähriger Schüler aus Abensberg beobachtet, wie er einen Joint rauchte. Der Minderjährige wurde auf die Dienststelle verbracht und dort seinen Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige erstellt.

Versuchter Einbruch
MAINBURG. Unbekannte öffnen Fenster in Stadthalle.
Unbekannte Täter drangen am Freitagnachmittag gegen 15.45 Uhr durch ein geöffnetes Fenster in die Toilette der Stadthalle am Griesplatz ein und hielten sich dort widerrechtlich auf. Offensichtlich wurden sie jedoch vom Betreiber der Stadthalle gestört und flüchteten. Entwendet wurde nichts.

Computerbetrug
TRAIN. 45-Jährige bekommt Zahlungsaufforderung.
Eine 45-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Kelheim bekam am 13.02.20 von einem Inkassounternehmen eine Zahlungsaufforderung für eine Bestellung in Höhe von 3.800 €, die sie jedoch nicht getätigt hatte. Sie erstattete Anzeige gegen Unbekannt.
A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter