Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Kripo Straubing deckt Handel mit Heroin auf

STRAUBING, BOGEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Bereits seit mehreren Wochen haben Ermittler der Straubinger Kripo einen 45-jährigen Straubinger im Visier, da dieser offensichtlich im Stadtgebiet Straubing und Bogen Heroin verkaufen soll.
Am gestrigen Dienstag (04.02.2020) vollzogen Beamte der Straubinger Kripo mit Unterstützung des Bayerischen Landeskriminalamtes und der Operativen Ergänzungsdienste einen von der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, beantragten Durchsuchungsbeschluss. In der Wohnung des 45-Jährigen stellten die Beamten rund 10 Gramm Heroin, mehrere hunderte Euro sowie diverse Rauschgiftutensilien sicher. Kurz vor der vorläufigen Festnahme belieferte der 45-Jährige in Bogen noch einen 41-jährigen und 30-jährigen Bogener mit Heroin.
Der 45-Jährige wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Ermittlungen aus dem Polizeigewahrsam in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, entlassen, da er über einen festen Wohnsitz verfügt. Gegen ihn werden Ermittlungen wegen illegalem Handel mit Heroin geführt. Die beiden Männer aus Bogen erwartet ebenfalls ein Strafverfahren wegen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Polizeiinspektion Kelheim

Diebstahl an Kraftfahrzeug
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Im Zeitraum vom Samstag, 17:00 Uhr bis Sonntag, 12:30 Uhr, wurde das vordere Kennzeichen eines in der Regensburger Straße in Abensberg abgestellten schwarzen Pkws der Marke VW entwendet.
Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 entgegen.
Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol
KELHEIM. Am Dienstag, gegen 17:15 Uhr, wollte ein 55-jähriger Pkw-Fahrer in Kelheim von der Riedenburger Straße nach rechts auf den Cramannsdorfer Weg abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er einen bevorrechtigten 42-jährigen Pkw-Fahrer, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.000,- Euro. Beim Unfallverursacher konnte durch die Polizei Alkoholgeruch wahrgenommen werden, ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte die erhebliche Alkoholisierung des Mannes. Der 55-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol eingeleitet.
Erstellt von POK Heigl


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
ELSENDORF. Abkommen von der Fahrbahn
Am 04.02., um 01.15 Uhr, kam der Fahrer eines polnischen Autotransporters, der mit acht Neufahrzeugen beladen war, zwischen den Anschlussstellen Elsendorf und Aiglsbach in Fahrtrichtung München aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Der Lkw verkeilte sich dabei in der Leitplanke und musste mit einem Kran geborgen werden. Dazu wurde die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.
SIEGENBURG. Baum auf B301
Ein Baum, der am 04.02., um 05.45 Uhr in dem Waldstück zwischen Siegenburg und der Abzweigung nach Neukirchen über die B301 fiel, wurde zwei Pkw-Fahrern zum Verhängnis. Der Erste bemerkte den Baum auf der Fahrbahn, wich mit seinem Pkw nach links aus und landete im Graben. Der nachfolgende Fahrer eines Audi erkannte das Hindernis zu spät und kollidierte mit dem Baum. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt ca. 10.000 Euro. Die FFW Siegenburg war vor Ort im Einsatz und entfernte den Baum von der Fahrbahn.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
MAINBURG. Unfallflucht
Am 03.02., in der Zeit von 10.30 Uhr bis 10.45 Uhr, parkte ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer auf einem Parkplatz in der Abensberger Straße rückwärts aus. Dabei touchierte er einen gegenüber abgestellten Renault Clio und fuhr weg, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.. Eine Passantin bemerkte den Anstoß und brachte einen Zettel mit dem Kennzeichen des flüchtigen Pkw’s an dem Renault an. Der Fahrer, ein 76jähriger Mann aus Mainburg, konnte ermittelt werden. Er muss sich wegen Unerlaubtem Entfernens vom Unfallort verantworten. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.150 Euro.
Eigentumsdelikt
MAINBURG. Diebstahl in Umkleide
Am 01.02., in der Zeit von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr wurde im Umkleideraum der Turnhalle einer Schule in der Ebrantshauser Straße eine Geldbörse aus der abgelegten Kleidung entwendet. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
Diebstahl
BIBURG. Dieseldiebstahl
In der Zeit von 04.02., 16.00 Uhr bis 05.02., 04.00 Uhr, kam es zu zwei Fällen von Dieseldiebstahl auf einem Parkplatz an der B299 zwischen Siegenburg und Mühlhausen. Aus den geparkten Lkw’s wurden jeweils ca. 300 bzw. 480 Liter Diesel abgepumpt, während die Fahrer in den Schlafkabinen ihre Ruhezeit einbrachten. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar