Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Vermisstensuche nimmt glückliches Ende

Bischofsmais/Fahrnbach. LKR. REGEN. Vermisster 74-jähriger Mann stark unterkühlt aufgefunden.
Nachdem ein 74-jähriger Mann aus Fahrnbach von einem Spaziergang nicht zurückkehrte, wurde er von seiner Familie am 25.01.20, gegen 18.00 Uhr, als vermisst gemeldet. Eine mehrstündige Absuche mehrerer Waldstücke und angrenzender Freiflächen durch starke Kräfte (ca. 120 Mann) der Feuerwehr (FFW Bischofsmais, Hochdorf, Habischried u.a.), der Rettungshundestaffel und der Bergwacht, musste aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse zunächst eingestellt werden. Die Suchmaßnahmen wurden am Morgen des 26.01.2020 wieder aufgenommen. Gegen 08.30 Uhr wurde der Vermisste von einem Angehörigen aufgefunden. Der 74-jährige hatte die Nacht im Freien verbracht und war extrem unterkühlt. Nach medizinischer Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Straubing geflogen.

Anton Pritscher, EPHK, PP Niederbayern
Brand einer Halle auf einem landwirtschaftlichen Anwesen - hoher Sachschaden
GDE. POCKING / LKR. PASSAU: Beim Brand einer Halle mit einem Blockheizkraftwerk entstand hoher Sachschaden.
Am Samstag, 25.01.2020, gegen 22.20 h, brach in einer Halle auf einem landwirtschaftlichen Anwesen, in der u. a. ein Blockheizkraftwerk stand, ein Brand aus.
Hierbei brannte die ca. 20 m x 10 m große Halle völlig nieder und das Blockheizkraftwerk wurde komplett zerstört.
Der dabei entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 300.000 Euro,
verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Die genaue Brandursache ist derzeit nicht bekannt, ein technischer Defekt an dem Blockheizkraftwerk könnte nach bisherigen Feststellungen brandursächlich gewesen sein.
Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache wurden vom Kriminaldauerdienst der KPI Passau übernommen.

PP Niederbayern/Einsatzzentrale, EPHK Held


Polizeiinspektion Kelheim

Fahrt unter Drogeneinfluss
Teugn (Lkrs Kelheim). Mann führt Pkw trotz Drogenmissbrauch
Am Sonntag den 26.01.2020 gegen 03:15 Uhr befuhr ein 20jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg mit seinem Pkw die Lengfelder Straße in Teugn.
Dort wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss fuhr. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm drohen nun ein Fahrverbot und eine empfindliche Geldbuße.
Verkehrsunfall
Abensberg (Lkrs Kelheim). Pkw kommt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von Fahrbahn ab
Am Samstag den 25.01.2020 gegen 22:00 Uhr befuhr ein 24jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim mit seinem BMW die Straubinger Straße in Abensberg in stadtauswärtige Richtung.
Kurz vor dem Kreisverkehr - An den Sandwellen - musste er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit so stark abbremsen, dass die Reifen blockierten und er mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im weiteren Verlauf überfuhr er zwei Verkehrszeichen und kam letztendlich zum Stehen. Sowohl der Fahrzeugführer als auch sein 21jähriger Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt.
Der Gesamtschaden bewegt sich im mittleren vierstelligen Euro-Bereich.
Dem Fahrer droht nun eine empfindliche Geldbuße.
Geldbeuteldiebstahl
Kelheim. Unbekannte Täter entwenden Geldbeutel aus Trolli
Am Samstag den 25.01.2020 gegen 10:15 Uhr befand sich eine 71jährige Frau in einem Verbrauchermarkt in der Abensberger Straße.
Ihren Geldbeutel legte sie in ihrem mitgeführten Trolli ab. In einem unbeobachteten Augenblick entwendeten - vermutlich zwei männliche Täter - deren Geldbeutel mit einem niedrigen Bargeldbetrag. Eine nähere Beschreibung der Täter war der geschädigten Rentnerin nicht möglich.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang zu folgenden Verhaltensregeln:
- Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie diese möglichst körpernah.
- Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sich die Tasche unter den Arm.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Erstellt von Spielmann PHKin


Polizeiinspektion Mainburg

Ladendiebstahl
MAINBURG. 40-jähriger Mann stiehlt in Supermarkt.
Ein 40-jähriger Mainburger entwendete in einem Supermarkt in der Freisinger Straße Zigaretten im Wert von 30 € und verließ anschießend fluchtartig das Geschäft. Er konnte jedoch im Bereich des Griesplatzes gestellt und festgenommen werden. Das Diebesgut hatte er bereits in die Abens geworfen. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

Verkehrsdelikt
MAINBURG. 45-Jähriger ohne Fahrerlaubnis unterwegs.
Anlässlich einer Verkehrskontrolle wurde am Samstag gegen 16 Uhr in Sandelzhausen in der Äußeren Landshuter Straße ein Pkw-Fahrer angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass der 45-jährige Mainburger nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Außerdem lag gegen den Mann ein Haftbefehl vor. Daher wurde er festgenommen und in eine JVA eingeliefert.

Verkehrsunfall mit Flucht
MAINBURG. Geparkter Pkw angefahren.
Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Samstag zwischen 13 Uhr und 14 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarkts in der Abensberger Straße geparkten Renault Megane. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 €. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Verkehrsunfall mit Verletzten
MAINBURG. 57-jährige Traktor-Fahrer missachtet Vorfahrt.
Der Traktorfahrer aus Mainburg bog gegen 09.30 Uhr mit seiner Zugmaschine mit Anhänger von Gumpertshofen nach links auf die B 301 ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines Richtung Abensberg fahrenden Pkw. Bei dem Zusammenstoß zog sich die 19-jährige Pkw-Fahrerin aus Au/Hallertau leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.500 €.
A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter