Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Personen mit Waffen gesichtet
Kelheim. Bei der Polizeiinspektion Kelheim wurden zwei Männer gemeldet, die ein Gewehr in der Öffentlichkeit führten.
Am Samstag, gegen 16:15 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Kelheim mitgeteilt, dass zwei Personen mit einem Gewehr im Bereich des Donauparks in Kelheim unterwegs sein sollen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten zwei Männer im Bereich angetroffen werden. Einer der Männer trug ein Gewehr über der Schulter. Der 24-jährige und der 22-jährige Mann wurden durch die Polizeistreifen gesichert und zur Polizeiinspektion Kelheim verbracht. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um ein Luftgewehr handelte. Das Luftgewehr wurde sichergestellt. Es wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.
Erstellt von PK Scheuermann
Polizeiinspektion Mainburg

Jagdwilderei
MAINBURG. Wildernder Hund reißt Reh.
Am Samstagnachmittag erstattete ein 53-Jähriger Jagdpächter Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Jagdwilderei. Der Jäger hatte gegen 11 Uhr in seinem Jagdrevier in Unterwangenbach in der Nähe der Bründlstraße ein offensichtlich von einem streunenden Hund gerissenes Reh entdeckt, das nach seinen Angaben qualvoll verendet sein musste. Der Tatzeitraum dürfte innerhalb der vergangenen 24 Stunden gelegen haben. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Verkehrsunfall ohne Verletzte
MAINBURG. 43-jährige Pkw-Fahrerin missachtet Vorfahrt.
Die Pkw-Fahrerin aus Abensberg fuhr gegen 16.30 Uhr von der Abensberger Straße nach rechts in die Ringstraße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines Richtung Osten fahrenden Pkw-Fahrers. Bei dem anschließenden Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden in Höhe von auf ca. 2.000 €.
A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter