Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Tödlicher Verkehrsunfall in Dingolfing

DINGOLFING. Am Montag, den 30.12.2019 gegen 14:50 Uhr überquerte ein Rentnerehepaar (beide 86 Jahre alt) aus dem Landkreis Dingolfing, in Dingolfing die Bahnhofstraße zu Fuß. Zur gleichen Zeit fuhr eine 83-jährige Frau aus dem Landkreis Dingolfing mit ihrem Pkw stadtauswärts und übersah dabei die beiden Fußgänger und erfasste sie. Durch den Unfall erlitt der 86-jährige tödliche Verletzungen die Ehefrau wurde mit einem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen. Die Unfallverursacherin wurde aufgrund eines Schocks in einem Krankenhaus ärztlich behandelt.
Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter hinzugezogen und das Unfallauto vorläufig sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.
Vor Ort waren mehrere Rettungsfahrzeuge, die FFW Dingolfing und Werksfeuerwehr Dingolfing eingesetzt. Die Bahnhofstraße war zur Unfallaufnahme gesperrt.
Während der Unfallaufnahme wurden die eingesetzten Rettungskräfte und die Polizei anfänglich erheblich durch Gaffer behindert.
Polizeiinspektion Dingolfing, Rosario Burgmayr-Dennl, PKin
Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfallflucht in Kelheim - Pkw beschädigt
KELHEIM. Pkw vermutlich durch Einkaufswagen beschädigt
Im Zeitraum von Montag, 23.12.2019, 09.00 Uhr, bis Samstag, 28.12.2019, 11.00 Uhr, wurde in Kelheim ein Pkw beschädigt. Das Spurenbild lässt vermuten, dass der Schaden durch einen Einkaufswagen verursacht wurde. Der Pkw-Fahrer hatte seinen Pkw in diesem Zeitraum bei mehreren Einkaufsmärkten in Kelheim abgestellt. Mögliche Zeugen eines entsprechenden Vorfalls werden gebeten, sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten
PAINTEN (LKR. KELHEIM). Pkw kommt bei Eisglätte von Fahrbahn ab
Am Montag, den 30.12.2019, gegen 23.40 Uhr kam es auf der Deuerlinger Straße kurz vor Painten zu einem Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer kam aufgrund Eisglätte und unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, prallte im Graben auf und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Der Fahrer sowie sein 16-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden.
Sperrmüll verbotswidrig entsorgt
BAD ABBACH (LKR. KELHEIM). Alte Küchenzeile auf Feldweg entsorgt
Am Montag, den 30.12.2019, fiel einer Spaziergängerin eine alte Küchenzeile auf dem Feldweg im Bereich Frauenbründl, Bad Abbach auf. Diese war durch eine unbekannte Person dort entsorgt worden. Bei Inaugenscheinnahme durch die Polizei konnten keine Hinweise auf einen möglichen Verursacher gefunden werden.
Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Geschwindigkeitsmessung auf der B16
SAAL A.D. DONAU (LKR. KELHEIM). Am 20.12.2019 wurde durch die Verkehrspolizeiinspektion Landshut eine Geschwindigkeitsmessung auf der B16 auf Höhe Saal a.d. Donau in Fahrtrichtung Regensburg durchgeführt. Hierbei wurden 1939 Fahrzeuge gemessen. Es resultierten 33 Verwarnungen sowie 17 Anzeigen. Mit einem Fahrverbot muss keiner der Fahrzeugführer rechnen. Der Spitzenreiter fuhr mit 112 km/h bei erlaubten 70 km/h durch die Kontrollstelle.

Erstellt von Rahm, PKin


Polizeiinspektion Mainburg

Reitunfall
ROHR. 40-Jährige stürzt beim Reitunterricht.
Am Montagnachmittag ereignete sich in einer Reithalle in der Badstraße ein Reitunfall. Gegen 17 Uhr gingen bei einer Reitstunde mit acht Teilnehmern mehrere Pferde durch. Dabei stürzten zwei Reiterinnen von ihren Pferden. Eine 40-jährige Regensburgerin verletzte sich dabei so schwer, dass sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Auslöser für den Unfall dürften unerlaubt abgeschossene Böller im Bereich der Reithalle gewesen sein, die die Pferde offensichtlich verschreckten. Die Personen, die die Böller abgeschossen hatten, konnten bisher noch nicht ermittelt werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.
Verkehrsdelikt
MAINBURG. Mit Drogen am Steuer unterwegs.
Anlässlich einer Verkehrskontrolle wurde am Montag gegen 17 Uhr in Mainburg in der Albert-Einstein-Straße ein Pkw-Fahrer angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass der 20-jährige Mainburger Betäubungsmittel zu sich genommen hatte. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Böller sichergestellt
MAIBURG. Jugendliche mit Böllern erwischt.
Am Montagnachmittag wurden zwei Jugendliche Am Haidholz gegen 17 Uhr einer Personenkontrolle unterzogen. Sie standen im Verdacht, unerlaubt Böller gezündet zu haben. Die beiden 14-jährigen Mainburger händigten daraufhin den kontrollierenden Beamten mehrere Böller aus, die sie nach eigenen Angaben in einem Mainburger Supermarkt gekauft hatten. Sowohl der Verkauf als auch der Erwerb dieser Böller sind nicht gestattet.

Gewalt gegen Sachen
MAINBURG. Pkw verkratzt
Lt. den Angaben einer 58jährigen Frau aus Mainburg wurde im Zeitraum vom 26.12. bis 29.12.19 die linke Seite eines geparkten grauen Pkw BMW X5 verkratzt. Der genaue Tatort konnte nicht lokalisiert werden. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Täter gibt es nicht. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel. 08751/8633-0.

Körperverletzung
SIEGENBURG. Tätliche Auseinandersetzung zwischen Pkw-Fahrer und Fußgängerin.
Am Montagmorgen befuhr eine 39-jährige Pkw-fahrerin aus dem südlichen Landkreis Kelheim die Landshuter Straße, als ihr gegen 8 Uhr zwei Fußgänger vor das Fahrzeug liefen. Diese traten daraufhin sogar noch gegen den Wagen und liefen davon. Die Frau verfolgte die beiden Personen und stellte sie am Marktplatz zur Rede. Daraufhin gab ihr eine der Beteiligten, eine 24-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Kelheim, eine Ohrfeige.

A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter