Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Tödlicher Verkehrsunfall im Bereich Simbach a. Inn

SIMBACH A.INN, LKR. Rottal-Inn. 18-jähriger Fahranfänger stirbt bei Zusammenstoß mit landwirtschaftlichem Gespann.
Am Montag, den 23.12.2019 kam es gegen 17:30 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall im Bereich Simbach a. Inn. Auf Höhe Wies / Grafussing fuhr ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn mit einem mit Holzstämmen beladenem Traktorgespann von einem untergeordneten Feldweg auf die Staatsstraße 2112 in Fahrtrichtung Pfarrkirchen ein. Zeitgleich befuhr ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn die Staatsstraße mit seinem PKW in selbige Richtung. Kurz nach der Einmündung fuhr der PKW auf das landwirtschaftliche Gespann auf. Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er letztlich im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Die Angehörigen des Unfallopfers wurden durch ein Kriseninterventionsteam betreut.
Da durch die Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen wurde, war die St 2112 für mehrere Stunden gesperrt. Gegen 22:00 Uhr konnte die Staatstraße wieder freigegeben werden. Die Sperrung der Unfallörtlichkeit sowie weitere Erstmaßnahmen vor Ort wurden mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehren durchgeführt. Das landwirtschaftliche Gespann blieb unbeschädigt, der PKW wurde total beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt.
Polizeiinspektion Simbach a. Inn, Goblirsch, EPHK

Polizeiinspektion Kelheim

Im Hotel randaliert
BAD GÖGGING (Lkrs. Kelheim) Streit zwischen zwei Frauen eskalierte
Am 24.12.19, gegen 00:05 Uhr randalierte eine 37-jährige Frau in einem Hotel. Als eine 25-jährige Frau deshalb die Polizei anrufen wollte, schlug die Ältere der Jüngeren zweimal ins Gesicht. Da sich die alkoholisierte 37-Jährige auch gegenüber der Polizei äußerst aggressiv zeigte, durfte sie die restliche Nacht anstatt im Hotel in der „Polizeisuite“ verbringen.
Erstellt: PHK Röhrl


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall mit Flucht
MAINBURG. Pkw-Fahrerin beschädigt geparktes Fahrzeug.
Eine Zeugin beobachtete, wie am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Freisinger Straße eine ältere Dame beim Ausparken gegen einen blauen Mitsubishi gefahren war und anschließend weiterfuhr. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 €. Die Zeugin konnte sich das amtliche Kennzeichen merken. Die Ermittlungen beim Halter bezüglich des mutmaßlichen Unfallverursachers laufen.

Wenn Geschenke hoch sich türmen,
draußen weiße Winde stürmen,
Nachbarn plötzlich freundlich grüßen,
wird das Fest die Welt versüßen.

Eine friedvolle Weihnachtszeit wünscht
Die PI Mainburg

A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter