Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand eines Lagerschuppens mit Carport

HOHENTHANN, LANDKREIS LANDSHUT. Am frühen Sonntagmorgen (15.12.2019) kam es zum Brand eines Schuppens mit Carport. Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen.
Bei dem betroffenen Gebäude handelt es sich um einen aus Holz errichteten Schuppen, in dem auch ein Carport integriert ist. Gegen 05.00 Uhr morgens geriet aus bislang unbekannter Ursache ein im Carport abgestellter Lieferwagen in Brand. Die Flammen erfassten schnell das gesamte Gebäude, in dem neben diversem Arbeitsmaterialien, Kleinfahrzeugen und Maschinen auch eine größere Menge Reinigungsmittel (zur gewerblichen Nutzung) in Kanistern gelagert war. Obwohl die bauliche Einheit aus Carport und Schuppen größtenteils abbrannte, blieben die Behälter mit den Reinigungsmitteln unbeschädigt, so dass es hier zu keinem gefährlichen Austritt von Dämpfen o.ä. kam. Das angrenzende Wohnhaus des Brandleiders wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.
Bei dem Brand wurde niemand verletzt.
Der Gesamtschaden einschließlich des ausgebrannten Fahrzeugs wird aktuell auf etwa 100.000 Euro geschätzt.
Beamte vom Kriminaldauerdienst der Kripo Landshut haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Die weitere Bearbeitung des Brandfalls, insb. zur KLärung der Brandursache, wird vom zuständigen Fachkommissariat übernommen.
PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl

Brand in einer ehemaligen Pension - eine Person leicht verletzt
GDE. GRAFENAU / LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Beim Brand in einer ehemaligen Pension wurde eine 82-jährige Bewohnerin leicht verletzt, weiterhin entstand hoher Sachschaden.
Am Sonntag, 15.12.2019, kurz nach 03.00 Uhr, wurde der Nachbar einer ehemaligen Pension durch einen Knall aus dem Schlaf gerissen und bemerkte anschließend, dass im Erdgeschoß aus einer Wohnung der ehemaligen Pension Flammen schlugen.
Daraufhin rief der Nachbar umgehend den Bewohner der Wohnung am Handy an, welcher über dem brennenden Zimmer geschlafen und von dem Brand bis dahin noch nichts mitbekommen hat.
Dessen 82-jährige Mutter, welche im Zimmer neben dem bereits in Flammen stehenden Zimmer schlief, konnte das Haus noch selbständig verlassen. Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.
Durch das Feuer brannten zwei Zimmer völlig aus, weiterhin wurde der Dachstuhl beschädigt.
Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 150.000 Euro.
Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt, die Ermittlungen hierzu wurden vom Kriminaldauerdienst der KPI Passau übernommen.
Der Brand konnte durch die eingesetzten umliegenden Feuerwehren zeitnah gelöscht werden.
PP Niederbayern/Einsatzzentrale, EPHK Held


Polizeiinspektion Kelheim

Polizeibeamte während Einsatz bedroht und beleidigt:
NEUSTADT A.D. DONAU (Lkrs Kelheim). Polnische Gastarbeiter landen nach Routine-Einsatz in Arrest-Zelle
Am Samstag den 14.12.2019 gegen 20:50 Uhr wurden Polizeibeamte zu einem Streit unter
polnischen Gastarbeitern nach Neustadt a.d. Donau gerufen. Der Mitteiler gab an, kurz zuvor von einem flüchtigen Bekannten beleidigt und verbal bedroht worden zu sein.
Während der Personalienfeststellung bei dem 37jährigen Beschuldigten in der Arbeiterunterkunft wurden auch die eingesetzten Polizeibeamten von dem Unruhestifter mit polnischen Kraftausdrücken beleidigt und mittels eindeutiger Gestiken bedroht.
Darüber hinaus kam ein weiterer 36jähriger Gastarbeiter hinzu, welcher den Polizeieinsatz störte und äußerst aggressiv wirkte.
Da beide Gastarbeiter erkennbar alkoholisiert waren und es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu weiteren Auseinandersetzungen und Folgeeinsätzen gekommen wäre, wurden Beide über Nacht in Gewahrsam genommen.
Pkw-Fahrerin unter Alkoholeinfluss:
BAD ABBACH (Lkrs Kelheim). Bei Verkehrskontrolle Alkoholgeruch festgestellt:
Am Sonntag den 15.12.2019 gegen 02.10 Uhr wurde in der Goethestraße eine 44jährige Pkw-Fahrerin einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass diese unter leichtem Alkoholeinfluss steht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Dame muss nun mit einem Fahrverbot und einer empfindlichen Geldbuße rechnen.
Diebstahl aus Pkw:
ABENSBERG (Lkrs Kelheim). Unbekannte „bedienen“ sich aus unversperrten Pkw
Im Zeitraum von Donnerstag 12.12.2019, 23:45 Uhr bis Freitag 13.12.2019, 06:00 Uhr wurde ein Pkw, BMW in der Lessingstraße in einer dortigen Hofeinfahrt geparkt. Vermutlich wurde das Fahrzeug irrtümlicherweise nicht abgesperrt. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus dem Fahrzeug u.a. Bargeld aus einem dort abgelegten Geldbeutel. Der Beuteschaden bewegt sich im unteren dreistelligen Euro-Bereich.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Ladendiebstahl:
NEUSTADT A.D. DONAU (Lkrs Kelheim). Kopfhörer mitgehen lassen
Am Samstag den 14.12.2019 gegen 13.15 Uhr wurde ein 33jähriger ungarischer Gastarbeiter in einem Verbrauchermarkt im Gewerbegebiet bei einem Ladendiebstahl eines geringwertigen Kopfhörers ertappt. Der Ladendieb wurde zur PI Kelheim verbracht und nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
Einbrüche in Neustadt:
NEUSTADT A.D. DONAU (Lkrs Kelheim). Unbekannte Täter verschaffen sich Zutritt in Geschäfts-/Bürogebäude
Am 14.12.2019 im Laufe des Vormittags wurden der PI Kelheim zwei Einbrüche gemeldet.
Fall 1)
Zum einen verschafften sich der/die unbekannten Täter gewaltsam Zutritt in ein Textilgeschäft in der Herrnstraße, durchstöberten das Büro nach Stehlgut und konnten im Anschluss unerkannt flüchten. Der entstandene Sachschaden bewegt sich im unteren vierstelligen Euro-Bereich.
Der Beuteschaden hingegen ist eher gering und bewegt sich im zweistelligen Euro-Bereich.
Fall 2)
Zum anderen verschafften sich der/die unbekannten Täter gewaltsam Zutritt in ein Bürogebäude am Kirchplatz und durchstöberten dort ebenfalls die Räumlichkeiten nach Stehlgut.
Der/die Täter konnten hier ebenfalls im Anschluss unerkannt flüchten.
Auch hier entstand erheblicher Sachschaden im unteren vierstelligen Euro-Bereich.
Der Beuteschaden bewegt sich im unteren dreistelligen Euro-Bereich.
Frage der PI Kelheim:
- Wer hat im Zeitraum zwischen Freitag den 13.12.2019, 12.00 Uhr und 14.12.2019, 08:30 Uhr in diesem Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
- Hielten sich in diesem Bereich - auch vielleicht schon Tage davor - verdächtige Personen / Fahrzeuge auf, welche die Umgebung ggf. zuvor ausbaldowerten?
- Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.

Diebstahl aus Baustelle:
BAD ABBACH (Lkrs Kelheim). Täter schlägt gleich auf zwei Baustellen zu
Im Zeitraum zwischen Freitag den 13.12.2019, 16:00 Uhr und Samstag, 14.12.2019, 12:30 Uhr schlugen die Täter gleich zweimal auf einer Baustelle in Peising zu.
Zum einen wurde eine Mörtelmaschine entwendet. Hier bewegt sich der Beuteschaden im mittleren dreistelligen Euro-Bereich.
Zum anderen wurde eine Verputzmaschine aus einer nahegelegenen Baustelle entwendet.
Hier bewegt sich der Beuteschaden im unteren vierstellen Bereich.
Auch hier bittet die PI Kelheim um Mithilfe der Bevölkerung
- Wer hat im oben genannten Zeitraum im Bereich Peising / Paul-Kropf-Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
- Hielten sich in diesem Bereich - auch vielleicht schon Tage davor - verdächtige Personen / Fahrzeuge auf, welche die Umgebung ggf. zuvor ausbaldowerten?
- Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.

Unberechtigte Geldabhebung nach Diebstahl eines Geldbeutels:
ABENSBERG (Lkrs Kelheim): Täter erbeutet Geldbeutel, im Anschluss gelingt ihm Bargeldabhebung
Am Samstag den 14.12.2019 gegen 07:20 Uhr befand sich ein Fahrgast im Stadtgebiet
Abensberg in einem öffentlichen Bus. Während der Fahrt wurde ihm unbemerkt der Geldbeutel entwendet. Unmittelbar danach gelang dem Täter mit der widerrechtlich erlangten EC-Karte eine Bargeldabhebung an einem nahegelegenen Geldautomaten. Der Beuteschaden bewegt sich im mittleren dreistelligen Euro-Bereich.
Erstellt von Spielmann PHKin


Polizeiinspektion Mainburg

Illegale Abfallentsorgung
MAINBURG. 20-Jährige wirft Müll aus dem Auto.
Am Samstagabend beobachte ein Zeuge, wie eine Frau aus einem Pkw eine Tüte voll Müll auf den Griesplatz warf. Da er sich das amtliche Kennzeichen merkte, konnte eine 20-Jährige aus Au als Täterin ermittelt werden.

Verkehrsunfall ohne Verletzte
MAINBURG. Vorfahrtsunfall in der Regensburger Straße.
Eine 67-jährige Pkw-Fahrerin aus Mainburg fuhr am Samstagmittag gegen 11.40 Uhr von der Zieglerstraße nach rechts in die Regensburger Straße. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines von links kommenden Pkw. Bei dem anschließenden Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6.000 €.

Verkehrsunfall mit Flucht
ELSENDORF. 26-jähriger Pkw-Fahrer kommt von der Fahrbahn ab.
Am frühen Samstagmorgen kam ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Marktredwitz gegen 03.45 Uhr auf der A 93 auf Höhe der Anschlussstelle Elsendorf in Richtung Regensburg von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 21.000 €. Da der Unfallverursacher den Unfall erst verspätet gemeldet hatte, wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.
A. H.
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter