Zum bundesweiten Vorlesetag von Stiftung Lesen durften die Schneckenkinder CSU-Bezirksrätin und 2. Bürgermeisterin von Mainburg, Hannelore Langwieser, begrüßen.
Hannelore Langwieser mit ihrer aufmerksamen Zuhörerschaft (Foto: Kindergarten Schneckenheim/Rosalinde Lindner)Hannelore Langwieser mit ihrer aufmerksamen Zuhörerschaft (Foto: Kindergarten Schneckenheim/Rosalinde Lindner)
Der bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Die Vorleser an diesem Aktionstag zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich, wie schön und wichtig Vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Hannelore Langwieser brachte zwei Bücher mit. „Der kleine Troll“ zeigte den Kindern, wie schön es ist, freundschaftlich miteinander umzugehen.
Geduld miteinander zu haben, auch einmal auf etwas warten können: das war „Millies ungeheures Geheimnis“. Dann kann man nämlich ganz besondere Abenteuer erleben.
Gebannt hingen die Kinder an Langwiesers Lippen, die die Geschichten spannend und lebendig den Kindern vermittelte.
Mit einem Lied bedankten sich die Kleinen und das Schneckenteam für die unvergessliche Lesezeit.


Claudia Schuller
Ordnungsamt
Stadt Mainburg
Marktplatz 1 – 4 | 84048 Mainburg
Telefon: 0 87 51 / 7 04-24
Telefax: 0 87 51 / 7 04-25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mainburg.de