Großes Interesse und viele Fragen brachten die Besucher zur Informationsveranstaltung anlässlich des Welt-Rheuma-Tages mit in das Kurhaus in Bad Gögging

Aussteller Welt Rheuma Tag Bad Gögging Zitzelsberger

Im Foyer des Kurhauses in Bad Gögging wurden die Interessierten bereits von den verschiedenen Ausstellern und Referenten erwartet. Neben der Rheuma-Liga AG Kelheim informierten auch die ortsansässigen Einrichtungen wie die Römerbad Kliniken, das Kurhotel & Klinik Kaiser Trajan, der Passauer Wolf, The Monarch Hotel und die Limes-Therme.

Mit umfassender Beratung, Informationen und Produkten wurden die vielen Fragen der Besucher rund um das Thema Rheuma aufschlussreich beantwortet. Besonders gefragt waren auch die Behandlungsangebote, Therapiemöglichkeiten und Heilmittel die der Kur- und Urlaubsort zu bieten hat, oder wie Referent Prof. Dr. med. Karl-Ludwig Resch es nannte „die Geheimwaffen“ des Kurortes. Von diesen hat Bad Gögging gleich drei ortseigene und staatlich anerkannte zu bieten: das Schwefelwasser, das Mineral-Thermalwasser und das Naturmoor.

Vorträge Welt Rheuma Tag Bad Gögging Zitzelsberger
Extra für die Informationsveranstaltung zum Welt-Rheuma-Tag aus Bad Elster angereist, erläuterte Prof. Dr. med. Karl-Ludwig Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung in seinem Vortrag wie diese Geheimwaffen, also die drei Heilmittel des Kurortes Bad Gögging, gegen den Verschleiß bei Arthrose helfen können. Neues zum Thema Fibromyalgie berichtete Dr. med. Thomas Albert Scherg, Ärztlicher Direktor der Römerbad-Kliniken in Bad Gögging. Hier erfuhren die Zuhörer welche Erkenntnisse neueste Studien in Sachen Fibromyalgie liefern, aber auch welche Therapieanwendungen sinnvoll sind und am Ort angeboten werden. Zu Behandlungsmöglichkeiten ohne Nebenwirkungen referierten zudem Heilpraktiker Kurt Peller sowie Heilpraktikerin und Gesundheitspädagogin Martina Huber. Peller stellte die Blutegeltherapie vor, welche Entzündungen und Schmerzen lindert und somit positive Ergebnisse bei rheumatischen Erkrankungen erzielen kann. Über das Basenfasten nach Sabine Wacker berichtete Martina Huber. Sie erklärte nicht nur die Möglichkeiten Basenfasten in den Alltag zu integrieren, sondern verdeutlichte auch die Vorteile des Basenfasten im Zuge einer Kur. Hierfür spricht die Betreuung durch einen Basenfasten Coach, der bei Problemen und Fragen weiterhilft sowie die Rundumversorgung während eines Hotelaufenthaltes. Weitere Informationen zu diesem Angebot erhielten die Besucher beim Stand des The Monarch Hotel. Dieses bietet ab Januar 2018 die Möglichkeit unter dem Motto „Entlasten, Abnehmen und Genießen“ Basenfasten unter fachmännischer Betreuung durchzuführen. Zum Angebot gehören neben einem Basenfasten Coach, basische Kreationen aus der Küche sowie die Nutzung des großzügigen Wellnessbereiches und ein vielseitiges Bewegungsprogramm.