Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Bad Abbacher Kurier

AKTUELL KRITISCH NEUTRAL UNVERWECHSELBAR

Mitarbeiterwerbung
Der Landkreis Kelheim ruft im Jahr 2017 zum zweiten Mal den „Klimaschutzpreis Landkreis Kelheim“ aus, der vorbildliche und zukunftsorientierte Projekte und Maßnahmen für den Klimaschutz auszeichnet. Gesucht sind Projekte aus folgenden Bereichen: Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität, Bewusstseinsbildung, Beschaffungswesen, Natur- und Artenschutz. „Die Auszeichnung würdigt vorbildliches Engagement unsere Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz. Die Projekte sollen zur Nachahmung anregen. Nur mit effektiven Aktivitäten, die viele Menschen begeistern, können die Klimaschutzziele des Landkreises Schritt für Schritt erreicht werden. Sie stellen einen Mosaikstein dar im globalen Klimaschutz“, so Landrat Martin Neumeyer.
Klimaschutzpreis
Aus aktuellem Anlass informiert der Verkehrssicherheitsbeauftragte des Landratsamtes Kelheim, Bernhard Strauß, im Rahmen der Verkehrssicherheit:
Nebel:
Kelheim3Massenkarambolagen werden oftmals bei Nebel oder starkem Regen verursacht, also bei schlechten Sichtverhältnissen.
Bei Nebel ist zu beachten:
Gegenstände erscheinen dem Beobachter weiter entfernt als sie wirklich sind.
Abstände erscheinen größer als sie wirklich sind.
Die Einschätzung der gefahrenen Geschwindigkeit ist kaum möglich.
Kelheim3Neun Tipps der Feuerwehren
Gemütliche Abende mit Plätzchen und Kerzenschein: Die Adventszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt der Landesfeuerwehrverband Bayern zum sorgsamen Umgang mit Kerzen. Dadurch könnten zahlreiche Feuerwehreinsätze in der dunklen Jahreszeit vermieden werden.
512Px 026Die Schwimmhallen des Landkreises in Abensberg, Mainburg und Riedenburg sind am Donnerstag, den 15.12.2016 wegen einer Weihnachtsfeier für den öffentlichen Badebetrieb sowie die Nutzung durch die Vereine geschlossen.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.
 
Bauschuttdeponien des Landkreises am 15.12.2016 nachmittags geschlossen
Das Wertstoffzentrum Arnhofen sowie die Bauschuttdeponie Haunsbach sind am Donnerstag, den 15.12.2016 ab 12 Uhr wegen einer Weihnachtsfeier geschlossen.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.
 
Heinz Müller
Pressesprecher
Leistungsprüfungen, umgangssprachlich auch Leistungsabzeichen genannt, sind bewertete Einsatzübungen, die der Ausbildung der Feuerwehren dienen. Bewertet werden diese durch speziell ausgebildete Schiedsrichter.
Schiedsricherfortbildung Feuerwehr2
Wer als Schiedsrichter bei der Feuerwehr tätig werden möchte, muss vorab den Schiedsrichterlehrgang an einer Staatlichen Feuerwehrschule besuchen. Bei diesem Lehrgang werden die Richtlinien der Leistungsprüfungen, der Aufbau der Abnahmeplätze, die Fehlererkennung und das praktische Bewerten einer Leistungsprüfung vermittelt.
2016 11 15 DSC 4860 Scheckübergabe zugeschnittenKreissparkasse spendet 7.500 € an den VöF zum
Auftakt der jährlichen Spendenaktion
„Unsere größte Einzelspende fließt direkt in die Natur! Wir wollen damit bewusst ein Zeichen setzen, welchen Reichtum an ökologischen Besonderheiten es im Landkreis zu schützen gilt. Auch die Sparkassen sehen die Verantwortung und wollen einen positiven Beitrag für unsere Naturlandschaft leisten“, so Vorstandvorsitzender Dieter Scholz bei der Spendenübergabe.
Neues Spiel der Landschaftspflegeverbände über „Bayerns UrEinwohner“ ist in der Kelheimer Stadtbücherei auszuleihen
Spiel Übergabe in der Bücherei Kelheim BüchereiZweifarbige Schneckenhaus-Mauerbiene, Bayerisches Löffelkraut, Bachneunauge oder Rote Röhrenspinne, was haben diese so unterschiedlichen Lebewesen miteinander gemeinsam?
Dass sie kaum einer kennt? Das kann sein. Aber auch, dass sie – um eben diese erste Antwort auszuschließen - von bayerischen Landschaftspflegeverbänden in deren Artenschutzkampagne als „Bayerns UrEinwohner“ ausgewählt und auf ideenreiche Weise „promotet“ wurden und werden.
Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember
Behindertenbeauftragter Hammer 2
Nach der Satzung über die Bestellung, Aufgaben und Befugnisse eines Behindertenbeauftragten des Landkreises Kelheim bestellt der Landkreis für die Dauer der Wahlperiode des Kreistags einen Behindertenbeauftragten. Der Behindertenbeauftragte fungiert schwerpunktmäßig als Beratungs- und Anlaufstation vor Ort. Er berät und informiert Personen mit Behinderung und deren Angehörige in persönlichen Angelegenheiten und rechtlichen Fragen. Hinzu kommt die Beratung der Institutionen und karitativen Verbände, Mitwirkung bei der kommunalen Behindertenplanung und Öffentlichkeitsarbeit. Der Behindertenbeauftragte soll auch an der politischen Willensbildung mitwirken; daher ist er berechtigt an Beratungen und Sitzungen der Kreisgremien teilzunehmen, soweit sein Tätigkeitsfeld berührt ist.
Sanierungsarbeiten gehen voran
Befreiungshalle fertig gereinigte Statue
Landrat Martin Neumeyer besichtigte zusammen mit dem 1. Bürgermeister von Kelheim, Horst Hartmann, dem Verwalter der Befreiungshalle, Bertin Schels, Vertretern des Staatlichen Bauamtes Landshut sowie Vertretern der Bau- und Sanierungsfirma den Fortschritt der Maler- und Sanierungsarbeiten an der Befreiungshalle.
Atemschutzgeräteträgerlehrgang von 19.11. bis 26.11.2016 in Neustadt a. d. Donau
Gruppenfoto 3
In der Zeit von 19.11. bis 26.11.2016 führte die Landkreisfeuerwehr unter der Leitung von Kreisbrandmeister Manfred Albrecht den dritten Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Jahr 2016 durch. Dieser fand bei der Feuerwehr in Neustadt a. d. Donau statt. 18 Feuerwehrmänner und zwei Feuerwehrfrauen aus den Feuerwehren Elsendorf, Hienheim, Ihrlerstein, Kelheim, Kirchdorf, Mainburg, Mauern, Mühlhausen, Neustadt a. d. Donau, Sandharlanden, Walkertshofen und Volkenschwand nahmen daran teil.
Fahrplanwechsel zum 11. Dezember 2016;
Gute Nachrichten für alle ÖPNV-Kunden im Landkreis Kelheim
Barrierefreie Haltestelle vor dem neuen Landratsamt im Donaupark
Kelheim3
Im Donaupark wurde direkt vor dem neuen Landratsamt Kelheim eine behindertengerecht und barrierefrei ausgebaute Haltestelle „Landratsamt“ geschaffen. Ab dem 1. Dezember 2016 wird diese neue Haltestelle von vier öffentlichen Linien (VLK 1/RBO 6022, VLK 6/RBO 6009, VLK 10/RBO 6018 und VLK 45/RBO 6045) bedient.
Fahrgästen mit behinderungs- oder altersbedingten Mobilitätseinschränkungen wird durch das Vorhandensein eines niederflurangepassten Bordes ein barrierefreies Ein- und Aussteigen ermöglicht. Durch den durchgängigen Einbau von Bodenindikatoren gelangen auch sehbehinderte Fahrgäste selbstständig von der Haltestelle über die Außenanlagen bis ins neue Landratsamtsgebäude.
Kelheim3Neues Handbuch Asyl herausgegeben
Bei der Betreuung und Unterstützung der in den Gemeinden im Landkreis Kelheim untergebrachten Asylbewerber können die hauptamtlichen Kräfte auf die Mithilfe von ehrenamtlichen Helfern nicht verzichten. Viele Bürgerinnen und Bürger im ganzen Landkreis zeigen sich solidarisch mit den Flüchtlingen und begleiten sie in ihrer Freizeit zu Behörden und Ärzten, unterrichten Deutsch, bereiten Kinder auf den Schulbesuch vor, helfen bei der Jobsuche und vieles mehr. Mit ihrem unschätzbaren Engagement tragen die Helferkreise dazu bei, dass sich die Flüchtlinge in ihrer neuen Heimat orientieren lernen und ihre Integration schneller vorangeht.
Seh- und Gehbehinderten wird leichtes Ein- und Aussteigen ermöglicht
LRA neu25
Im Donaupark Kelheim bestehen jetzt zwei ÖPNV-Haltestellen. Neben der bekannten Haltestelle unmittelbar nach dem Kreisel im Bereich der Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe wurde kürzlich von der Donaupark Wirtschafts GmbH noch eine weitere Haltestelle, direkt vor dem neuen Landratsamt Kelheim, im Mittelbereich des Donauparks, geschaffen.
Kelheim3Im Landkreis Kelheim wird, wie in ganz Bayern, ab sofort eine allgemeine Stallpflicht für Haus- und Nutzgeflügel angeordnet. Wir gehen damit entschlossen gegen eine weitere Ausbreitung der Vogelgrippe vor. Im Sinne der Tiergesundheit und der Seuchenbekämpfung ist es jetzt besonders wichtig, eine Ausweitung der Vogelgrippe auf das Hausgeflügel zu verhindern. Das Landratsamt Kelheim hat deshalb heute eine allgemeine Stallpflicht für den Landkreis Kelheim veranlasst. Die Stallpflicht wird durch eine sogenannte Allgemeinverfügung umgesetzt.
Sechs Kinder und Jugendliche freuen sich auf Gutscheine und Veröffentlichung ihrer Werke
Es war eine schwere Entscheidung, die die sechsköpfige Jury treffen musste: die Gewinner des Logo-Wettbewerbs, der vom Tourismusverband im Landkreis Kelheim e.V. ausgerufen worden war, wurden ausgewählt.
Im Rahmen des LEADER-Projekts [r]auszeit wurden neue Radrundtouren entwickelt, die 2017 beschildert und mit neuen Logos ausgestattet werden. Für sechs der Touren konnten Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren ihre eigenen Entwürfe einschicken.
Die Jury hatte eine schwierige Entscheidung zu treffen FotoTourismusverband im Landkreis Kelheim e.V
Beim IHK-Elterncafé werden Karrierewege fürs Kind gezeigt
 
Kelheim3Die Berufswahl ihrer Kinder treibt viele Eltern um.
Studium oder berufliche Ausbildung? Was passt besser, ein technischer Beruf oder eine kaufmännische Ausbildung? Das IHK-Elterncafé am 9. Dezember um 15 Uhr im Aventinum in Abensberg, Osterriedergasse 6, bietet Orientierung. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Mütter und Väter aus der Region, die ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen möchten. Aus erster Hand erfahren sie von Auszubildenden regionaler Unternehmen, den so genannten IHK-Ausbildungs-Scouts, worauf es in der Ausbildung ankommt. Im Anschluss können sich die Teilnehmer bei Café und Kuchen mit den Auszubildenden und Ausbildern aus der Region austauschen. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.
Anmeldung unter www.ihk-regensburg.de/veranstaltungen , Veranstaltungs-Nr. 16682716 oder bei Erika Forster, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Die IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim In der IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim sind 79.000 Unternehmen aus der Oberpfalz und dem Landkreis Kelheim organisiert. Sie profitieren vom Service der IHK, wenn es um standortrelevante Themen, Fachkräftesicherung und Außenwirtschaft geht. Mehr als 350 Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich ehrenamtlich in den regionalen IHK-Gremien und in den Ausschüssen für Verkehr, Außenwirtschaft, Steuern, Handel, Industrie, Berufsbildung und Tourismus. Hier erarbeiten die IHK-Mitglieder die Standpunkte der regionalen Wirtschaft – kommunal, auf Landesebene und über die IHK-Organisation bundes- und europaweit.
 
Manuel Lorenz
Geschäftsstellenleiter Landkreis Kelheim
schneemann2Der Kreisbauhof in Kelheim ist für den Winterdienst gewappnet; die Vorbereitungen sind abgeschlossen.
Während der Wintermonate betreuen 22 Straßenwärter die 297,933 km Kreisstraßen. Das Kreisstraßennetz ist dabei in 12 Streubezirke von 7 km bis 33 km Länge eingeteilt. Zur Bestreuung und Räumung der Kreisstraßen setzt der Landkreis vier Lkw’s und zwei Unimog’s ein. Aber auch Fremdfirmen hat der Landkreis für diese Aufgabe unter Vertrag, so Hans Rödl, Leiter des Kreisbauhofes. Der Winterdienst des Landkreises erfolgt, soweit die Wetterlage dies erfordert.
Drei Sortensieger und fünfmal 1. Preis auf der Braugersten- und Hopfenausstellung
Hopfen4
Bei der Braugersten- und Hopfenausstellung 2016 in Moosburg wurde der Landkreis Kelheim würdig vertreten. Mit diesem Satz eröffnete der neue Landrat Martin Neumeyer die erste Ehrung. Martin Neumeyer erläuterte weiter, welche Bedeutung der Anbau von Braugerste und vor allem von Hopfen für den Landkreis Kelheim hat. Zählen doch der Hopfen aus der Hallertau und die Braugerste zu Produkten, welche weltweit nachgefragt und verarbeitet werden. Mit ein Grund dafür ist, dass die Landwirtschaft im Landkreis Kelheim durch ihren hohen Qualitätsstandard in diesem Weltmarkt immer noch führend ist. Von den weltweit produzierten 108.000 Tonnen Hopfen kommen über 42.000 Tonnen aus Bayern und hier zum Großteil aus dem Landkreis Kelheim.
Zum abgelaufenen Erntejahr berichtete Leitende Hauswirtschaftsdirektorin Roswitha Heiß-Brenninger vom Amt für Landwirtschaft und Ernährung, dass dieses Jahr für den Hopfenanbau bedingt durch das wechselhafte Wetter nicht leicht war. Trotzdem konnte aber eine überdurchschnittliche Ernte von hoher Qualität erreicht werden. Die diesjährige Ernte lag im Ertrag um 23 Prozent höher als der Durchschnittsertrag aus den letzten sechs Jahren. Ein sehr erfreuliches Ernteergebnis für 2016.
Für die Prämierung wurden insgesamt 61 Muster aus fünf Landkreisen eingereicht, 26 Muster kamen dabei aus dem Landkreis Kelheim. Zwei Sortensiege und fünf 1. Preise gingen an den Landkreis Kelheim beziehungsweise an die Landwirte aus dem Landkreis Kelheim.
Weiterhin führte Hauswirtschaftsdirektorin Roswitha Heiß-Brenninger an, dass bei der Braugerste trotz des ungünstigen Wetterverlaufs für den Braugerstenanbau ein höherer Ernteertrag als zunächst angenommen, erzielt werden konnte. Von den 115 eingereichten Mustern, kamen neun aus dem Landkreis Kelheim und Landkreissieger wurde eine Gerstenprobe aus dem Landkreis Kelheim.
Insgesamt also eine erfreuliche Bilanz für die Landwirtschaft im Landkreis Kelheim. Sowohl Landrat Martin Neumeyer als auch Hauswirtschaftsdirektorin Roswitha Heiß-Brenninger und Landwirtschaftsdirektor Johann Portner von der Landesanstalt für Landwirtschaft, Arbeitsgruppe Hopfenanbau und Produktionstechnik, dankten den Landwirten für ihren vorbildlichen Einsatz für eine qualitativ hochwertige Nahrungsmittelproduktion.
Nachfolgend die Preisträger aus dem Landkreis Kelheim:
 
Braugerstensieger 2016
Max Wirth, Otterzhofen 10, Riedenburg,
Landkreissieger mit der Sorte Grace
 
Hopfensieger 2016
Simon Zellner
Pötzmes, Attenhofen
Sortensieger mit der Sorte Hallertauer Mfr.
 
Kammerer Roland
Train
Sortensieger mit der Sorte Northern Brewer
 
Kufer Günter
Aiglsbach
1. Preis mit der Sorte Tradition
 
Martin Bauer
Wolfshausen
Elsendorf
1. Preis mit der Sorte Northern Brewer
 
Josef Huber
Ratzenhofen
Elsendorf
1. Preis mit der Sorte Spalter Select
 
Josef Kallmünzer jun.
Elsendorf
1. Preis mit der Sorte Hallertauer Mfr.
 
Georg Langwieser
Attenbrunn
Attenhofen
1. Preis mit der Sorte Hersbrucker Spät
Gemeinsame Dienstversammlung mit Landrat Martin Neumeyer am 10.11.2016 im Feuerwehrhaus Langquaid
Versammlung Kommandanten Landrat Neumeyer bearbeitet
Um sich gegenseitig kennenzulernen, fand am Donnerstag, den 10.11.2016 eine gemeinsame Dienstversammlung mit Landrat Martin Neumeyer und der Feuerwehrführung des Landkreises Kelheim im Feuerwehrhaus in Langquaid statt. Anwesend waren ebenfalls der Bürgermeister und Kreisvorsitzender des Bayerischen Gemeindetages und Sprecher der Bürgermeister im Landkreis Kelheim, Herr Herbert Blascheck sowie die Abteilungsleiterin, Frau Regierungsrätin Sabine Schramm und die Sachgebietsleiterin Frau Rita Festl als Vertreterinnen des Landratsamtes Kelheim.
Kelheim3Änderung der Nachmittags-Öffnungszeiten bei den Bauschuttdeponien sowie dem Wertstoffzentrum Arnhofen und dem Wertstoffhof Wildenberg
Auf den Bauschuttdeponien des Landkreises wird in der Winterzeit ab Montag, den 14.11.2016 die Öffnungszeit nachmittags wieder 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr geändert.
Dies gilt für die Deponien Asbach/Rohr und Haunsbach sowie für das Wertstoffzentrum Arnhofen und den Wertstoffhof Wildenberg.
 
Heinz Müller
Pressesprecher
Im Winterhalbjahr ist beim Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V.
neben der Neupflanzung von Hecken und Streuobstanlangen v. a. bei der Gehölzpflege Hochkonjunktur
Voef1
Da aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen Gehölzpflegemaßnahmen in der freien Landschaft nur außerhalb der Vogelbrutzeit vom 01.10. bis 28.02. eines Jahres durchgeführt werden dürfen, herrscht zurzeit beim LPV Kelheim diesbezüglich Hochkonjunktur.
Schöner Wohnen ohne Barrieren: Informationsabende im Landkreis Kelheim
Kelheim3Für immer mehr Menschen in verschiedenen Lebenslagen wird es zunehmend wichtig, sich ohne Barrieren bewegen zu können, besonders auch in der eigenen Wohnung! Wo und wie der Umbau für zukunftsorientiertes Wohnen möglich ist, können die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises in zwei Informationsveranstaltungen erfahren, in denen praxisorientierte Hinweise zum Thema „Barrierefreies Bauen und Gestalten“ sowie Informationen zu möglichen Förderungen vermittelt werden.
Übersicht der Veranstaltungen „Jugend gestaltet Freizeit“ der Josef-Stanglmeier-Stiftung und des Kreisjugendamts Kelheim ab 11.11.2016
Kelheim3Bereits zum 37. Mal finden in 2016 die Veranstaltungen von „Jugend gestaltet Freizeit“, die von der Josef-Stanglmeier-Stiftung in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Kelheim durchgeführt werden, statt. Insgesamt nehmen in diesem Jahr ca. 850 Jugendliche mit 250 Beiträgen daran teil. Das Kreisjugendamt Kelheim hat zusammen mit der Josef-Stanglmeier-Stiftung aufgrund der Anmeldungen dabei folgenden Ablauf erstellt:
Am Freitag, den 11.11.2016 beginnt im Donau-Gymnasium Kelheim die Veranstaltung „Jugend gestaltet Freizeit“ mit dem ersten Musikabend um 19 Uhr mit Klassik und Unterhaltungsmusik.
Kelheim3Bundesweites Projekt „Klimaprofi für den Mittelstand“ ist für Handwerksbetriebe im Landkreis Kelheim zielführend. Regionalmanagement und Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz hoffen auf positive Effekte
Nun sind die Handwerksbetriebe gefragt, sich stark zu machen für den Klimaschutz und damit ihre Energiekosten für Produktion, Kühlung, Heizung und Beleuchtung maßgeblich zu reduzieren. Das Ziel der Bundesregierung ist es, bis 2019 insgesamt mindestens 8.200 t CO2 pro Jahr in ausgewählten Handwerksbranchen einzusparen. Das wird gelingen mit dem „Klimaprofi für den Mittelstand“, in dem Bäcker, Metzger, Friseure, Apotheken und Kfz-Werkstätten kostenlose Energieberatung erhalten können.
Viele Betriebsleiter haben bisher nicht durch die Energie-Brille geblickt und oft hohen Zeitaufwand und Kosten für Maßnahmen gescheut.
Google Analytics Alternative