Weiterbildungsangebot für Fachkräfte, Führungskräfte und Unternehmer
Ein breitgefächertes Kursprogramm auf 240 Seiten: Die neue Weiterbildungsbroschüre 2020.  (Foto: Tine Kirchmayer Fotografie)Ein breitgefächertes Kursprogramm auf 240 Seiten: Die neue Weiterbildungsbroschüre 2020. (Foto: Tine Kirchmayer Fotografie)
Wer schon ewig auf derselben Sprosse der Karriereleiter hängt oder sich nicht up to date fühlt, hat nur eine Option: Weiterbildung. Das neue Kursprogramm 2020 der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz bietet eine breite Palette an Qualifizierungsmöglichkeiten. Sie reichen von Seminaren über Zertifikatslehrgänge bis zu Kursen der höheren Berufsbildung wie Meister und Fachwirte.
Dezentrale Weiterbildung in elf Bildungszentren: Die Handwerkskammer mit (v. li.:) Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg Haber und stellvertretendem Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt präsentiert das neue Kursprogramm. (Foto: Tine Kirchmayer Fotografie)Dezentrale Weiterbildung in elf Bildungszentren: Die Handwerkskammer mit (v. li.:) Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg Haber und stellvertretendem Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt präsentiert das neue Kursprogramm. (Foto: Tine Kirchmayer Fotografie)
Elf Bildungsstandorte in Ostbayern
Die Handwerkskammer mit ihren elf Bildungszentren bereitet zukunftsorientiert, heimatnah und gewerkespezifisch auf sämtliche Herausforderungen im Beruf vor. Neben Meisterkursen in rund 25 Handwerksberufen gibt es Weiterbildungsmaßnahmen aus den Bereichen EDV, Technik, Betriebswirtschaft, Recht und Personal. Interessenten finden zudem Tipps zur Planung eines Karriereweges im Handwerk sowie Informationen über Fördermöglichkeiten wie Meister-BAföG, Meisterbonus oder Stipendien.

Fit für Digitalisierung
„Weiterbildung bringt weiter – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels“, ist HWK-Präsident Dr. Georg Haber überzeugt. "Erwirbt man eine zusätzliche Qualifikation sichere man sich gegen eventuelle Krisen und schaffe sich eine gute Grundlage für einen festen Arbeitsplatz. Lebenslanges Lernen und regelmäßige Weiterbildung seien wichtige Grundvoraussetzungen unseres Berufslebens", betont auch HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger.
Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt verweist auf die Veränderungen des Handwerks durch die Digitalisierung. „Mit einer Weiterbildung in den modernen Lehrsälen und Werkstätten der Handwerkskammer ist man auf dem richtigen Weg in das Handwerk 4.0-Zeitalter.“
Die gedruckte Weiterbildungsbroschüre 2020 der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz kann unter der Telefonnummer 0941 7965-145 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kostenlos angefordert werden. Außerdem steht sie unter www.hwkno.de  im Downloadbereich als PDF-Datei zur Verfügung.





Hans Schmidt
Tel. 0941 7965-104
Fax 0941 7965-103
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!