Start in die berufliche Zukunft für fünf angehende Dipl. Verwaltungswirtinnen/Verwaltungswirte (FH)
Im Bild v. links: Landrat Martin Neumeyer, Ausbildungsleiterin Monica Brandl, die Anwärterinnen/Anwärter der 3. QE; Im Bild v. rechts: Sachbearbeitung Ausbildung Susanne Kolb, Personalleiter Erwin Ranftl (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)Im Bild v. links: Landrat Martin Neumeyer, Ausbildungsleiterin Monica Brandl, die Anwärterinnen/Anwärter der 3. QE; Im Bild v. rechts: Sachbearbeitung Ausbildung Susanne Kolb, Personalleiter Erwin Ranftl (Foto: Marcus Dörner/Landratsamt Kelheim)
Am 1. Oktober 2019 haben drei Anwärterinnen und zwei Anwärter ihren Dienst im Landratsamt Kelheim aufgenommen. Sie wurden in einer feierlichen Stunde von Landrat Martin Neumeyer zu Beamtinnen/Beamten auf Widerruf berufen und vereidigt.
In den nächsten drei Jahren werden die Anwärterinnen und Anwärter für den Einstieg in die 3. Qualifikationsebene (QE) ein duales Studium an der Hochschule in Hof absolvieren. Während der Praxisphasen können sie das theoretische Wissen am Landratsamt Kelheim erproben. Die Beamtinnen/Beamten in der 3. QE nehmen Aufgaben als Sachbearbeiter in den verschiedenen Sachgebieten des Landratsamtes wahr und haben später die Möglichkeit, in der mittleren Führungsebene, der Sachgebietsleitung, tätig zu sein. „Das Studium in Hof bietet gute Zukunftsperspektiven und ist dabei mit einer Dauer von 3 Jahren vergleichsweise kurz, so dass man schon früh im Beruf durchstarten kann“, führt Landrat Martin Neumeyer an.
Zur Einführung beinhaltete der 1. Arbeitstag eine Hausführung sowie ein Treffen mit den Ausbildern, welche wertvolle Tipps zum Start bzw. zur Hochschule Hof geben konnten. Anschließend verabschiedeten sich die Anwärterinnen/Anwärter bereits zum ersten Fachstudienabschnitt in Hof.
Viel Erfolg für das Studium wünschten neben Landrat Martin Neumeyer auch Ausbildungsleiterin Monica Brandl, Personalleiter Erwin Ranftl sowie Sachbearbeitung Ausbildung Susanne Kolb.



Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin