Anzeige
Ein Teil der Kreistagskandidaten*innen der Bayernpartei für die Kreistagswahl 2020 (Foto: Bayernpartei/Andreas Schambeck)Ein Teil der Kreistagskandidaten*innen der Bayernpartei für die Kreistagswahl 2020 (Foto: Bayernpartei/Andreas Schambeck)
Am Freitag, den 25. Oktober fand im Gasthof Berzl in Kelheim die Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl 2020 der "Weißblauen" statt. "Die Bayernpartei ist mit ca. 240 Mitgliedern im Landkreis Kelheim gut aufgestellt." betonte Fritz Zirngibl, Kreisvorsitzender und Kreisrat zu Beginn, "Trotzdem konnten alle Listenwünsche erfüllt werden." 30 Kandidaten und 3 Ersatzleute umfasste der Listenvorschlag aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Generationen aus vielen verschiedenen Gemeinden des Landkreises.
Fast ein Drittel der Liste ist mit Frauen besetzt. Dazu der Kreisvorsitzende Zirngibl: "Auch wenn die Bundespolitik in den Spitzenpositionen mit weiblichen Nieten besetzt ist, steuern wir im Landkreis mit Powerfrauen dagegen, welche sich auch im Berufsleben bewährt haben."
Dass der erarbeitete Listenvorschlag bei den anwesenden Delegierten der Bayernpartei-Ortsverbände gefallen fand, zeigte sich auch, als Wahlleiter Hubert Dorn, der Generalsekretär der Bayernpartei, das Abstimmungsergebnis verkündete: ohne Gegenstimmen wurde die vorgeschlagene Liste von den Delegierten ohne Änderungen angenommen.
Angeführt wird die Liste mit dem bisherigen Kreisrat und Immobilienmakler, Fritz Zirngibl, aus Teugn. Auf Platz zwei folgt Rosi Hammerl, Bürokauffrau aus Lengfeld. Martin Schmidmeier, Polizeihauptkommissar i.R., der Ortsvorsitzende von Bad Abbach, folgt auf Platz 3. Florian Geisenfelder, Bäcker aus Rohr übernimmt die 4. Position. Michael Kaufmann, techn. Betriebswirt aus Teugn, Peter Schmoll, Historiker und Buchautor aus Sandsbach und Simon Daser, Verkaufsleiter aus Mainburg folgen auf den nächsten Plätzen.
Fritz Zirngibl legte auch gleich inhaltliche Schwerpunkte der Bayernpartei fest: "Wir wollen für jene eintreten, welche derzeit politisch ausgegrenzt werden: z.B. unsere Senioren. Sie haben unser Land nach dem Krieg wieder aufgebaut und werden heute vielfach als Balast gesehen. Auch die bäuerlichen Familienbetriebe werden aktuell Opfer der Klimahysterie, obwohl sie unverzichtbare Grundlage für unsere Ernährung sind. Wir wollen in erster Linie die Interessen unserer Heimat vertreten: mit gesunden Augenmaß aber trotzdem maulkorbfrei!"

Nachfolgend die Kandidaten der Bayernpartei für die Kreistagswahl 2020:

 1. Fritz Zirngibl, Teugn

 2. Rosi Hammerl, Lengfeld
 3. Martin Schmidmeier, Bad Abbach
 4. Florian Geisenfelder, Rohr
 5. Michael Kaufmann, Teugn
 6. Peter Schmoll, Sandsbach
 7. Simon Daser, Mainburg
 8. Florian Schiller, Kelheim
 9. Andreas Schambeck, Bad Abbach
10. Johanna Pöringer, Kelheim
11. Markus Hollmann, Ihrlerstein
12. Vanessa Sedlmeier, Teugn
13. Hermann Heindl, Saal/Donau
14. Günter Schwank, Teugn
15. Manfred Schild, Lengfeld
16. Christian Vogl, Kelheim
17. Heinz Rotter, Teugn
18. Nicole Schäfer, Teugn
19. Jochen Sergl, Teugn
20. Richard Skala, Teugn
21. Stephan Dattelzweig, Bad Abbach
22. Maria Ritzke, Teugn
23. Katja Flanigan, Teugn
24. Elisabeth Feuerer, Teugn
25. Helga Schanz, Hausen
26. Christian Binder, Teugn
27. Peter Frömel, Abensberg
28. Marc Andre, Siegenburg
29. Judith Achhammer, Teugn
30. Karl Geisenfelder, Rohr

Ersatz:
31. Günter Zemelka, Lengfeld
32. Rupert Schätz, Teugn
33. Josef Schwaiger, Teugn


Ein Bericht vom Kreisvorsitzenden der Bayernpartei, Fritz Zirngibl, Lengfelder Str.8, 93356 Teugn, Telefon: 09405-919133