Anzeige
CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl:

615.000 Euro für Riedenburg, 320.000 Euro für Kelheim und 160.000 Euro für Langquaid


CSU-Landtagsabgeordente Petra Högl (Foto: Berlinski)Mit insgesamt knapp 1,1 Millionen Euro wird die Stadt Riedenburg, die Stadt Kelheim und der Markt Langquaid im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt"" in diesem Jahr gefördert. Fördergelder in Höhe von 615.000 Euro fließen dabei nach Riedenburg zur Förderung der Altstadt, des Uferbereichs und der Neustadt, 320.000 Euro nach Kelheim für den Stadtkern sowie 160.000 Euro nach Langquaid zur Förderung des Ortskerns. "Das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" legt den Schwerpunkt auf die Erhöhung der Wohn- und Lebensqualität in den Quartieren, auf die Verbesserung der Generationengerechtigkeit sowie die Integration aller Bevölkerungsgruppen. Ziel ist es, vor allem lebendige Nachbarschaften zu befördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken.", betont die Kelheimer CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl. "Ich freue mich, dass von der in Niederbayern insgesamt ausgeschütteten Fördersumme in Höhe von rund 6 Millionen über 1 Millionen Euro in den Landkreis Kelheim fließt", so Högl weiter.



Petra Högl
Mitglied des Bayerischen Landtags
Bürgerbüro
Weinbergerstraße 2
93326 Abensberg
Telefon 09443-9920730
Telefax 09443-9920731