Anzeige
Im Rahmen der Umsetzung des Projektes wird der Landkreis unterstützt durch DB Regio Bus, Region Bayern
Autonomes Fahrzeug (Foto: Petra Homeier)Autonomes Fahrzeug (Foto: Petra Homeier)
Als Betreiber des ersten autonomen Busses im öffentlichen Verkehr in Deutschland (Bad Birnbach) kann DB Regio Bus, Region Bayern zudem bereits auf einen breiten Erfahrungsschatz im Einsatz innovativer Verkehrsmittel zurückgreifen.
Um die Finanzierung dieses Projektes zu gewährleisten hat der Landkreis sowohl beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und beim Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr Förderanträge gestellt.
Im Rahmen einer Projektpräsentation lud Landrat Martin Neumeyer Karl Schumacher vom Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr am 11. Juni 2019 ins Landratsamt Kelheim ein. Neben dem aktuellen Projektstand hatten alle Beteiligten im Anschluss am Kloster Weltenburg Gelegenheit einen ersten Vorgeschmack auf Autonomes Fahren zu bekommen. In Zusammenarbeit mit DB Regio Bus wurde hierzu eines der beiden momentan in Bad Birnbach im Einsatz befindlichen Fahrzeuge nach Weltenburg transportiert und stand für eine Probefahrt zur Verfügung.
Gruppenfoto mit Landrat Martin Neumeyer (Foto: Tilmann Grimm)Gruppenfoto mit Landrat Martin Neumeyer (Foto: Tilmann Grimm)
Sollten die nötigen Fördergelder bewilligt werden, dann könnte bereits ab Oktober das erste autonome Fahrzeug in Abensberg unterwegs sein. Für Weltenburg ist die Umsetzung im April/Mai nächsten Jahres vorgesehen.


Heinz Müller
Pressesprecher