Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)In diesem Jahr finden wieder die „Literaturtage im Oberpfälzer Jura“ statt. Erstmals beteiligt sich auch der Landkreis Kelheim neben dem Landkreisen Regensburg, Neumarkt i.d.Opf. und Schwandorf an dieser literarischen Veranstaltungsreihe mit den Zielen, ostbayerische Schriftsteller aus Vergangenheit und Gegenwart in der Region bekannter zu machen, den Dialekt zu fördern sowie Jugendliche und Erwachsene zu eigenem literarischen Schaffen anzuregen.
Das Angebot umfasst neben den Veranstaltungen im Herbst 2019 auch einen offenen Schreib- und Kreativwettbewerb für Schüler, Jugendliche und Erwachsene in enger fachlicher Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidl-Stiftung. Dieser liegt Landrat Martin Neumeyer besonders am Herzen: „Die Beschäftigung mit Literatur, egal ob als Leser oder Autor, sollte in jeder Gesellschaft, in allen Gesellschaftsschichten und in allen Altersstufen selbstverständlich sein. Bücher unterhalten und nehmen dich mit auf eine Reise in die Fantasie, Bücher erweitern den Horizont des Lesers, geben Einblicke in fremde Denkweisen und Kulturen, vermitteln Wissen und geben Hoffnung. Bücher lassen einen aber auch zweifeln und regen zum Nachdenken und die aktive Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Werten an. Und darauf kommt es an!“
Landrat Martin Neumeyer hofft darauf, dass viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem Landkreis einen Beitrag zum Wettbewerb einreichen.
Als Motto wurde für das Jahr 2019 „Hass, Hetze, Lügenbotschaften weltweit – Heimat: Werte. Worte. Wirklichkeit“ gewählt. Angesichts der Flut von hemmungslosen Beschimpfungen und Aggressionen in den sozialen Netzwerken und dem zunehmenden Auftreten „alternativer Fakten“ im politischen Geschehen muss man sich die Frage stellen, welche Werte heute in unserem persönlichen Umfeld - in der Heimat - im zwischenmenschlichem Umgang - noch zählen. Welche Richtlinien und Grundsätze liegen unserer Kommunikation zugrunde? Wie werden sie umgesetzt? Wodurch wird das Miteinander in Familien, Freundschaften und Beziehungen geprägt?
Nähere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie in der Anlage oder vom Sachgebiet Schulwesen, Frau Rappl, Telefon 09441-207-5100, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Einsendeschluss ist am 30.Juni 2019.


Heinz Müller
Pressesprecher
Leiter Büro Landrat