Anzeige
Landrat Martin Neumeyer begrüßt die Kinder und erklärt ihnen den Tagesablauf (Foto: Gabi Schmid, Landratsamt Kelheim)Landrat Martin Neumeyer begrüßt die Kinder und erklärt ihnen den Tagesablauf (Foto: Gabi Schmid, Landratsamt Kelheim)
Im Landratsamt Kelheim können sich die Mütter und Väter auch am schulfreien Buß- und Bettag in Ruhe auf die Arbeit konzentrieren, denn ihre Sprösslinge werden am schulfreien Buß- und Bettag gut betreut. Die Rede ist von dem Aktionstag der Gleichstellungsstelle am Mittwoch, den 21. November, der unter dem Motto „Ein Ferientag im Landratsamt“, in diesem Jahr jedoch im Archäologischen Museum in Kelheim stattfand.
Seit 2007 hat das Landratsamt Kelheim auch zum diesjährigen schulfreien Buß- und Bettag die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem Kindertag eingeladen. Die Aktion, die die Gleichstellungsstelle des Landratsamtes zum Audit „beruf und familie“ bereits zum zwölften Mal initiiert hat, fand beim Landratsamt-Nachwuchs großen Anklang. Wie schon im letzten Jahr haben sich 5 Kinder von Mitarbeitern der Stadt Kelheim der Aktion angeschlossen.
Ui, so oald is der scho, Im Archäologischen Museum gab es viel zu entdecken (Foto: Gabi Schmid, Landratsamt Kelheim)Ui, so oald is der scho, Im Archäologischen Museum gab es viel zu entdecken (Foto: Gabi Schmid, Landratsamt Kelheim)
Nach dem Empfang der Kinder durch Landrat Martin Neumeier im Foyer des Landratsamtes verbrachten 33 Kinder im Archäologischen Museum in Kelheim einen Vormittag wie im Leben eines römischen Altersgenossen. Während sich die Kleinen als kleine Römerinnen und Römer verkleideten und ein antikes Kinderspiel nachbauten, gingen die Großen im Museum auf Spurensuche nach dem Alltag ihrer römischen Altersgenossen und bastelten u.a. römische Wachstäfelchen und beschrifteten selbst gemachte Schriftrollen mit zugespitzten Federkielen.
Das begeisterte Fazit der Kinder bei ihrer Rückkehr ins Amt war „wir kommen nächstes Jahr wieder!“

Heinz Müller
Pressesprecher