Anzeige

LogolkrsAm Sonntag, den 10. September 2017 findet wieder der „Tag des offenen Denkmals“ europaweit statt. Historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, öffnen an diesem Tag ihre Türen für interessierte Besucher. Dabei gibt es Geschichte zum Anfassen in wohl einmaliger Art und Weise.

In fachkundigen Führungen berichten Denkmalpfleger an konkreten Beispielen über die Aufgaben und Tätigkeiten der Denkmalpflege. Archäologen, Restauratoren und Handwerker demonstrieren Arbeitsweisen und -techniken und lenken den Blick auf Details, die einem ungeschulten Auge verborgen bleiben.

Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat die diesjährige Veranstaltung unter das Motto „Macht und Pracht“ gestellt.

Im Landkreis Kelheim beteiligen sich folgende Institutionen und Privatpersonen an diesem Aktionstag:

In Aiglsbach, Gasseltshausen 22 ist die katholische Kirche „Unsere Liebe Frau“ von 9 Uhr – 11 Uhr und von 13 Uhr – 16 Uhr geöffnet. Führungen finden nach Bedarf statt.

In Elsendorf-Ratzenhofen kann von 14 Uhr – 18 Uhr die Eremitenkirche St. Anton und die historische Orgel besichtigt werden. Führungen um 14.15 Uhr, 15.30 Uhr und 16.45 Uhr.

In Kelheim, Klösterlweg 1 kann von 11 Uhr - 18 Uhr die Einsiedelei Klösterl besichtigt werden. Führungen um 12 Uhr, 13.30 Uhr und 14 Uhr.

In Kelheim, Am Kirchensteig 4 ist das Orgelmuseum in der ehemaligen Franziskanerkirche von 14 Uhr – 17 Uhr geöffnet. Führungen finden nach Bedarf statt. 16 Uhr Orgelkonzert.

In Kelheim, Lederergasse 11 öffnet das Archäologische Museum von 10 Uhr - 17 Uhr seine Pforten. Von 10 Uhr – 13 Uhr ist musikalischer Frühschoppen im Museumshof, von 14 Uhr – 16 Uhr ist römischer Spielenachmittag für Kinder.

In Kelheim, Alleestraße 21 im Stadtarchiv hält Dr. Wolf-Heinrich Kulke um 15 Uhr einen Vortrag über „Kelheim um 1900“.

Und in Riedenburg, Untereggersberg 18 kann von 11 Uhr – 18 Uhr Schloß Eggersberg besucht werden. Führungen durch den Schlossherrn um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr.

Weitere Einzelheiten sind der beigefügten Liste zu entnehmen.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die jeweiligen Bauwerke in voller „Macht und Pracht“ zu besichtigen.

Der Landkreis Kelheim wird sich am 10. September 2017 zum fünfundzwanzigsten Mal am europäischen „Tag des offenen Denkmals“ beteiligen.

Landrat Martin Neumeyer unterstützt wie sein Vorgänger diese Aktion und bedankt sich schon jetzt bei den Veranstaltern, die sich meist schon seit Jahren am Aktionstag beteiligen und so der Bevölkerung ein vielfältiges Angebot an Besichtigungsmöglichkeiten bieten.
„Es ist keine Selbstverständlichkeit, fremden Personen Einblick in das liebevoll restaurierte Baudenkmal zu gewähren. Die Durchführung erfordert viel Vorbereitung und ist mit erheblichem Aufwand verbunden. Ich wünsche den Veranstaltungen im Landkreis einen guten Verlauf und viele Besucher.“

Am 12.10.2017 findet ab 18 Uhr ein weiterer „Dialog im Donaupark“ zum Thema „Denkmalschutz und Denkmalpflege“ statt. Generalkonservator Mathias Pfeil vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege wird dabei einen Fachvortrag zum Thema „Im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern“ halten. Es ergeht schon jetzt herzliche Einladung an alle Interessierten.

Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin