Anzeige

Die Fortbildungsveranstaltung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Landratsamt Kelheim, die Anfang März abgehalten wurde, stand unter dem Motto “Integration gelingt durch Anpassungsleistung und Hilfestellung“.

Interkulturelle Öffnung

Eingeladen zu dieser Inhouse-Schulung hatte Landrat Martin Neumeyer gemeinsam mit dem Team des neuen Zentrums für Chancengleichheit. Die Referentin Frau Dr. Sylvia Schroll-Machl - eine Pionierin im Bereich des Aufbaus interkultureller Trainings - gewann durch ihre erfrischende und klare Art sofort die Aufmerksamkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie verdeutlichte auf der Basis ihres reichen Erfahrungsschatzes typisch deutsche Verhaltensmuster sowie die Analogien in islamisch-geprägten Kulturkreisen. Um im Berufsalltag wertschätzend und offen den migrationshintergründigen Besucherinnen und Besuchern gegenüber treten zu können, ist es wichtig, über mögliche kulturell bedingte Unterschiede Bescheid zu wissen. Das Ziel dieser Schulung war es, eine offene Haltung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Menschen mit Migrationshintergrund zu fördern.

Sonja Endl
Stellv. Pressesprecherin