Anzeige
Kelheim3Landrat Martin Neumeyer gibt hierzu das folgende Statement ab:
Der Freistaat Bayern und die DB haben das Bayerische Aktionsprogramm für barrierefreie Stationsinfraktur 2021 geschlossen. Die Bayerische Staatsregierung hat die Bereitstellung von Haushaltsmitteln für die Realisierung der Barrierefreiheit von 8 bayerischen Bahnhöfen erklärt.
Darunter ist auch der Bahnhof Abensberg auf der Donautalbahn. Landrat Martin Neumeyer freut sich: „Das ist ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für den Landkreis Kelheim und natürlich in erster Linie für Menschen mit Behinderung, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind. Aber auch die Bürgerinnen und Bürger profitieren von einem barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe und einem ansprechenden Ambiente.
Mein Dank geht daher an die bayerische Staatsregierung, die die Haushaltsmittel hierfür bereitstellt. Dies ist ein wichtiger Schritt, das Leben für Menschen mit Behinderung im Landkreis Kelheim einfacher zu gestalten. Natürlich gilt es, auch die weiteren Bahnhöfe im Landkreis Kelheim barrierefrei auszubauen. Hier müssen wir dran bleiben.“
Siehe auch Pressemeldung der Bayerischen Staatsregierung hier
 
Sonja Endl
Pressestelle