Drucken
Landrat hatte alle Hände voll zu tun
Ehrungen Landratsamt1
Kurz vor seinem eigenen Eintritt in den verdienten Ruhestand nahm Landrat Dr. Hubert Faltermeier im Rahmen einer kleinen Feier die Ehrungen langjähriger Mitarbeiter/-innen des Landratsamtes vor. Und dies tat der scheidende Landrat überaus gern, schätzte er doch in all den Jahren der Zusammenarbeit die Loyalität seiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und deren berufliches Engagement. Weiterhin durfte Dr. Hubert Faltermeier Bestellungsurkunden an Beamte auf Lebenszeit sowie Beförderungsurkunden übergeben und einen langjährigen Mitarbeiter in den Ruhestand verabschieden.

Für 25 Dienstjahre wurden geehrt:
Manuela Endl, Mitarbeiterin in der Kreiskämmerei
Andreas Geismeier, stellvertretender Dienststellenleiter im Landratsamt Mainburg
Michaela Glatzel, Mitarbeiterin in der Straßenverkehrsbehörde
Astrid Heuberger, Abteilungsleiterin kommunale Angelegenheiten
Daniela Puntus, Mitarbeiterin im Abfallrecht
Christiane Utz, Sozialpädagogin in der Betreuungsstelle
Für 40 Dienstjahre wurden geehrt:
Peter Kantsperger, Sachbearbeiter im Gaststättenrecht
Irene Kiendl, Sachbearbeiterin in der Kreiskämmerei
Georg Krampfl, Sachbearbeiter im Kreisjugendamt
Heinz Müller, Pressesprecher und Leiter Büro des Landrats

Die Bestellungsurkunde für Beamte auf Lebenszeit überreichte Dr. Hubert Faltermeier an die Medizinaloberrätin Dr. Ute Burk, an den Verwaltungssekretär Stefan Lenker sowie an die Verwaltungssekretärin Lisa Plank.
Über ihre Beförderung zur Verwaltungsoberinspektorin durfte sich Alexandra Gschlößl freuen, befördert wurden auch Erwin Ranftl und Mike Süß, beide zum Verwaltungsamtmann, sowie Monika Gebert zur Verwaltungsinspektorin.
Die Ruhestandsurkunde überreichte der Landrat an Karl-Heinz Müller. Er war stellvertretender Sachgebietsleiter der Straßenverkehrsbehörde.
Allen Kollegen/-innen dankte der Landrat für ihre langjährige Treue zu ihrem Arbeitgeber und ließ nicht unerwähnt, dass sich viele von ihnen in ihrer Freizeit noch die Zeit für ehrenamtliches Engagement nehmen.
Keine Internetverbindung