Anzeige

Die im Landkreis Kelheim tätigen Fachkräfte für junge Familien haben sich vor Kurzem getroffen und ausgetauscht

Landrat Martin Neumeyer hat die Teilnehmerinnen der Fortbildung zum Thema „Frühkindliche Regulationsstörungen“ im Landratsamt Kelheim begrüßt. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)Landrat Martin Neumeyer hat die Teilnehmerinnen der Fortbildung zum Thema „Frühkindliche Regulationsstörungen“ im Landratsamt Kelheim begrüßt. (Foto: Lukas Sendtner/Landratsamt Kelheim)
Auf Einladung der Koordinierungsstelle für Hebammenversorgung und der Koordinierenden Kinderschutzstelle (KoKi) sind diese im Landratsamt Kelheim zusammengekommen.
Damit zum Beispiel die Hebammen, die Gesundheitsfachkräfte der Frühen Hilfen und weitere Netzwerkpartner in ihrem beruflichen Alltag gut gerüstet sind, wurde eine Fortbildung zum Thema „Frühkindliche Regulationsstörungen“ mit der externen Referentin Dr. Daniela Dotzauer organisiert. Sie konnte die Inhalte als Expertin für dieses Thema den Anwesenden sehr anschaulich und praxisnah weitergeben.
Im Rahmen der Veranstaltung hat sich auch Leonie Wildangel von der Beratungsstelle in Kelheim mit deren Angebot, insbesondere der Baby-Sprechstunde, als regionale Anlaufstelle vorgestellt.
 
Margarita Limmer
Pressestelle
Landratsamt Kelheim
Google Analytics Alternative