Anzeige

Die Pfarrei Hl. Kreuz lädt in Kooperation mit der DOLINA Gesellschaft für Landeskunde am Sonntag, 25. September, um 17:00 Uhr zur Besichtigung ihrer "Alten Kirche" mit Führung durch Dr. Jutta Göller ein.

Alte Kreuzkirche Affecking (Foto: Dr. Jutta Göller)Alte Kreuzkirche Affecking (Foto: Dr. Jutta Göller)Das kleine Kirchlein liegt etwas versteckt am Donauufer in der Burgstallgasse 11 in Kelheim-Affecking.
Die ehemalige Pfarrkirche Affeckings, zugleich Schlosskirche des im 19. Jh. abgetragenen Schlosses Affecking, wurde zu Beginn des 18. Jh. auf spätgotischen Resten errichtet. Sie enthält schöne spätgotische Figuren und drei Barockaltäre.Früher war die Kreuzkirche auch Zentrum einer Marienwallfahrt zu einer Ikone aus dem 17. Jh., Kopie der berühmten Maria-Pötsch-Ikone aus dem Wiener Stephansdom. Von einem Wiener Eremiten, der sich in Affecking niederließ, stammt die Ikone, die an den Marienwallfahrtsort in Ostungarn im damaligen Habsburgerreich erinnert.
Die Kirche enthält auch bedeutende Grabmäler der ehemaligen Schlossbesitzer von Affecking.
Eintritt frei, Spenden für die Pfarrei erbeten.
 
 
Dr. Gudrun Weida
2. Vorsitzende der DOLINA
Mitterweg 7
93309 Kelheim
Tel. 09441 2531 oder 0171 7230226
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung