Anzeige

„Er hat ein knallrotes Gummiboot“, „Schön ist die Jugend“, … Diese und andere Klänge lockten am Mittwoch, den 26.07.2022 viele Seniorinnen und Senioren auf die Terrasse des Seniorenhauses Riedenburg.

Der stellvertretende Schulleiter StD Anton Kolbinger (links) und Werkstattausbilder Harald Lehner (3.v.r.) übergeben die Tonuinobox mit den Schülern des BSZ Kelheim an Heimleiterin Rita Höppner (2.v.l.) und die soziale Pflegekraft Olga Lechler (3.v.l.). (Foto: Simone Mittermeier)Der stellvertretende Schulleiter StD Anton Kolbinger (links) und Werkstattausbilder Harald Lehner (3.v.r.) übergeben die Tonuinobox mit den Schülern des BSZ Kelheim an Heimleiterin Rita Höppner (2.v.l.) und die soziale Pflegekraft Olga Lechler (3.v.l.). (Foto: Simone Mittermeier)
Denn dort übergaben an diesem Tag die Schüler des Beruflichen Schulzentrums Kelheim zusammen mit ihrem Werkstattausbilder Harald Lehner und dem stellvertretenden Schulleiter StD Anton Kolbinger die Ergebnisse ihres Projekts mit dem Namen „Tonuinoboxen“. Dabei handelt es sich um Musikboxen, die von den Schülern Sebastian Paulus, Paul Heß und Gabriel Finger aus der Klasse FT11a im Rahmen des Unterrichts mit Hilfe eines 3D-Druckers hergestellt wurden und durch einen Chip programmierbar sind. Die Schüler der 11. Klasse löteten das Innenleben und digitalisierten 814 Lieder. Das Design der Box übernahm Michael Halbritter aus der Klasse BT12b.
Olga Lechler (links) erklärt den Seniorinnen und Senioren, wie die Tonuinobox funktioniert. (Foto: Simone Mittermeier)Olga Lechler (links) erklärt den Seniorinnen und Senioren, wie die Tonuinobox funktioniert. (Foto: Simone Mittermeier)
Die Boxen dienen als Spiel für die Bewohner der Seniorenresidenz, denn zugehörig zu den Tonuinoboxen gibt es Kärtchen, die auf der Vorderseite mit der Anfangszeile eines Liedes bedruckt sind. Die Seniorinnen und Senioren dürfen anschließend raten, wie das Lied weitergeht und können zur Überprüfung die Karte in die Tonuinobox stecken. Die Box spielt schließlich das vollständige Lied. Als Vorlage dazu diente ein Schlagerkartenspiel.
Initiiert wurde das Projekt von der sozialen Betreuerin des Seniorenhauses Riedenburg Olga Lechler, die auf der Suche nach einer abwechslungsreichen Beschäftigung für ihre Bewohner war, die jedoch mit den herkömmlichen Musikanlagen - aufgrund der vielen Knöpfe - überfordert sind. Ihr Ziel war deshalb eine Aktivierungsbox, die fittere Bewohner selbst nutzen können und die auch von jedem Laien (z. B. Praktikanten, Angehörigen) eingesetzt werden kann, der sich mit den Seniorinnen und Senioren beschäftigen möchte. Olga Lechler wandte sich aus diesem Grund an die Fachoberschule und fand in Werkstattausbilder Harald Lehner den idealen Projektpartner. Zusammen mit OStR Stefan Weinzierl, der sich vor allem um die Digitalisierung der Daten kümmerte, nahm das Projekt an Fahrt auf und es entstanden schließlich die vielseitig einsetzbaren Tonuinoboxen. Bisher existieren drei Spielvarianten: Es gibt ein Karten-Set als Karaoke-Spiel, ein Schlagerkarten-Spiel sowie ein Volkslieder- und Stimmungslieder-Spiel. Die Tonuinoboxen sind allerdings auch individuell an jede Seniorin und jeden Senior anpassbar, da die Karten mit der Lieblingsmusik jedes Bewohners programmiert werden können.
Die Tonuinoboxen eignen sich darüber hinaus als Gesprächsanlass, die gespielte Musik aktiviert die Bewohner und die Freude von früher kann transferiert werden, was der Erinnerungspflege dient. Die Box soll zum Mitsingen animieren, wobei die Lieder einfach gehalten sind, damit sich jeder traut mitzusingen. Zudem wurde absichtlich eine wackelige Stimme verwendet, um die Hürde, beim Gesang mit einzustimmen, gering zu halten.
Dass Olga Lechler und das Team des BSZ Kelheim diese Ziele erreicht haben, wurde bei der Übergabe der Tonuinoboxen mehr als deutlich, als die Seniorinnen und Senioren mit leuchtenden Augen um die Tonuinoboxen herumsaßen und voller Freude die ihnen bekannten Lieder mitsangen.
Simone Mittermeier, StRin
 
Simone Mittermeier, StRin
Koordinatorin für außerschulische Kontakte
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fach- und Berufsoberschule
Wirtschaftsschule Abensberg
Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441 2976-0
Fax: 09441 2976-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bsz-kelheim.de
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung