Anzeige

Drei Preise des bundesweiten Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik gehen an das BSZ Kelheim

„Sushi-Guppie“ (Foto: Christine Linhard)„Sushi-Guppie“ (Foto: Christine Linhard)
„Der Countdown läuft: Es ist Zeit für Action!“ Angesichts zunehmender Hitzewellen, die auf uns zurollen, Waldbränden nicht nur im Mittelmeerraum und anderen Katastrophen war das Motto des diesjährigen bundesweiten Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik leider nur allzu passend gewählt. Umso wichtiger ist es, sich auch in der Schule intensiver mit Themen der Nachhaltigkeit aus einer globalen Perspektive auseinanderzusetzen. Das haben die Schülerinnen und Schüler der FS12 am Beruflichen Schulzentrum Kelheim in diesem Schuljahr zusammen mit ihrer Biologie-Lehrerin Christine Linhard gemacht – mit großem Engagement, das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie der Engagement Global GmbH nun auch belohnt wurde.
"Earth" (Foto: Christine Linhard)"Earth" (Foto: Christine Linhard)
Sogar drei der Teams konnten einen der bundesweit insgesamt 25 vierten Preise ergattern, mit Geld für die Klassenkasse und einer persönlichen Urkunde für jeden und jede. Die Ergebnisse konnten sich aber auch wirklich sehen lassen. Ein über zwei Meter langer Fisch, der Körper ganz bunt mit Unmengen Plastikmüll ausstaffiert, weist an der Schule nun als „Sushi-Guppie“ auf das Müllproblem nicht nur der Ozeane hin. Wie es auch anders gehen könnte, zeigt die in liebevoller Kleinarbeit gestaltete Erdkugel der Gruppe „Earth“. Auf der einen Seite des Globus’ Artensterben, Massentierhaltung und Meeresspiegelanstieg, auf der anderen erneuerbare Energien, saubere Meere und Müllvermeidung.
„Umweltspiel“ (Foto: Christine Linhard)„Umweltspiel“ (Foto: Christine Linhard)
Im „Umweltspiel“ kann man dann „mit Spaß und Gemeinschaft die Dringlichkeit des Klima- und Umweltschutzes erkennen“. Wer zuletzt die wenigsten CO2-Plättchen besitzt, der hat gewonnen. Auch diese Gruppe hat sich unglaublich ins Zeug gelegt und das Lob des Veranstalters: „Ihre Schülerinnen und Schüler haben ein großes Engagement für die nachhaltige Gestaltung der EINEN WELT bewiesen und gezeigt, dass sie sich intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt haben“ war nur zu wahr. Herzlichen Glückwunsch allen – für den kleinen Tropfen auf den heißen Stein, der vielleicht dennoch ein wenig bewegt.
Christine Linhard, Lin AV
 
 
Simone Mittermeier, StRin
Koordinatorin für außerschulische Kontakte
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fach- und Berufsoberschule
Wirtschaftsschule Abensberg
Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441 2976-0
Fax: 09441 2976-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bsz-kelheim.de
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung