Anzeige

„Ein Hoch auf uns“

Die besten Absolventinnen und Absolventen des Abiturjahrgangs 2022. (Foto: Georg Kluge)Die besten Absolventinnen und Absolventen des Abiturjahrgangs 2022. (Foto: Georg Kluge)
- Diese Zeile aus dem Lied von Andreas Bourani, gesungen vom Lehrerchor auf der diesjährigen Abschlussfeier in der gefüllten Aula des Beruflichen Schulzentrums in Kelheim, sprach vielen Absolventinnen und Absolventen direkt aus der Seele, denn ihre Anstrengungen im Laufe des Schuljahres wurden nun endlich belohnt: 199 Abiturientinnen und Abiturienten wurde an diesem Tag ihr Fachabitur- bzw. Abiturzeugnis überreicht!
Die Abschlussfeier konnte in diesem Jahr zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder im größeren feierlichen Rahmen stattfinden - sehr zur Freude der Schülerinnen und Schüler, da diese nun in Begleitung ihrer Familien und Freunde erscheinen konnten. Darauf ging auch der Ständige Stellvertreter des Schulleiters, StD Anton Kolbinger in seiner Begrüßungsrede ein und hieß im Anschluss alle Ehrengäste herzlich willkommen.
(Fach-)Abitur als Fundament für das Leben
Landrat Martin Neumeyer begann seine Ansprache mit dem Spruch „Als Gott dich schuf, hat er sich nur Gutes dabei gedacht.“ und wies die Absolventinnen und Absolventen darauf hin, dass auch sie etwas geschafft hätten: nämlich das (Fach-)Abitur. „Heute erhalten Sie das Zeugnis über diese Leistung“, so Neumeyer weiter. Mit der Fachhochschulreife bzw. der (fachgebundenen) Hochschulreife hätten sie das Fundament für ihr Leben gelegt. So gab er den Abiturientinnen und Abiturienten mit auf den Weg: „Das Wissen, das Sie erworben haben, kann Ihnen keiner mehr nehmen!“
Neben Landrat Martin Neumeyer richteten auch die weiteren Ehrengäste Herr Dr. Hubert Faltermeier, Mitglied des Landtages, und Herr Tobias Westner, Fibres Kelheim als Vertreter des Fördervereins, einige Worte und Glückwünsche an die Schülerinnen und Schüler.
 
52 Abiturientinnen und Abiturienten mit der Eins vor dem Komma
„Erfolg kommt dann, wenn du tust, was du liebst.“ Mit diesem Zitat von Albert Einstein eröffnete Schulleiter OStD Johann Huber seine Grußworte an die Absolventinnen und Absolventen sowie an alle Festgäste, die sich in der geschmückten Aula eingefunden hatten. Huber gratulierte seinen ehemaligen Schülerinnen und Schülern zum bestandenen „Etappensieg“ - dem (Fach-) Abitur - und zeigte sich besonders stolz, dass 52 Abiturientinnen und Abiturienten die Eins vor dem Komma haben, davon wiederum 26 sogar mit einem Notendurchschnitt von 1,5 oder besser. „Doch der Erfolg von Schule zeigt sich nicht nur in den Abiturnoten“, so Huber, „er zeigt sich nach meinem Verständnis vor allem darin, ob wir Ihnen die notwendigen Voraussetzungen für ein gelingendes, funktionierendes Leben mitgegeben haben.“ Dieses Ziel sieht Huber als erreicht an, da den Schülerinnen und Schüler in der Schule nicht nur Wissen vermittelt wurde, sondern die individuelle Fähigkeit, in Situationen richtig zu reagieren und ihr Leben damit selbstständig und klug planen und gestalten zu können.
Zum Abschluss seiner Rede wünschte OStD Johann Huber den Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg für ihren zukünftigen privaten und beruflichen Lebensweg.
v.l.: Isabell Mederer (FW13) freut sich zusammen mit Schulleiter OStD Johann Huber und StD Hubert Ramesberger über das beste Abitur der Schule und eine der besten Abiturprüfungen in Bayern. (Foto: Georg Kluge)v.l.: Isabell Mederer (FW13) freut sich zusammen mit Schulleiter OStD Johann Huber und StD Hubert Ramesberger über das beste Abitur der Schule und eine der besten Abiturprüfungen in Bayern. (Foto: Georg Kluge)
Bestenehrung und Ausgabe der Abiturzeugnisse
Im Anschluss an die Grußworte folgte die Verleihung der Preise an die besten Abiturientinnen und Abiturienten, die vom Förderverein, dem Kreisverband Kelheim des Genossenschaftsverbandes Bayern (Raiffeisenbank), der Kreissparkasse Kelheim und der AOK gestiftet wurden, sowie die Überreichung der Abiturzeugnisse.
Einen Sonderpreis - gestiftet von der Landesvereinigung der Fachoberschulen Bayerns - erhielten Isabell Mederer (FW13) und Magdalena Hierl (BW12), die neben dem besten Abitur bzw. Fachabitur der Schule mit einem Schnitt von 0,90 bzw. 1,00 zudem eine der besten Abiturprüfungen in Bayern ablegten.
Musikalisch untermalt wurde die Abschlussfeier von der Schülerband und dem Lehrerchor, die für einen feierlichen Rahmen sorgten.
Nach der Abschlussfeier schloss sich ein geselliges Beisammensein mit Sekt und Knabbereien an.
Simone Mittermeier, StRin
 
 
Simone Mittermeier, StRin
Koordinatorin für außerschulische Kontakte
Staatliches Berufliches Schulzentrum Kelheim
Berufsschule mit Außenstelle Mainburg
Fach- und Berufsoberschule
Wirtschaftsschule Abensberg
Schützenstraße 30
93309 Kelheim
Tel.: 09441 2976-0
Fax: 09441 2976-58
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bsz-kelheim.de
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung