Anzeige

Die 11-jährige Christina Zachmayer hat Ende vergangener Woche den zweiten Preis des Wettbewerbs „Schüler experimentieren“ auf bayerischer Ebene erhalten.

Christina Zachmayer hat den zweiten Preis bei „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ auf Landesebene gewonnen. (Foto: Christina Zachmayer)Christina Zachmayer hat den zweiten Preis bei „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ auf Landesebene gewonnen. (Foto: Christina Zachmayer)
Bereits Anfang des Jahres konnte sich die Realschülerin im Regionalwettbewerb als Erstplatzierte durchsetzen.
Christina Zachmayer widmete sich im Rahmen ihrer Forschungsarbeit der Fachrichtung Biologie und der Frage, wie sich Bakterien unter Stromeinfluss verhalten. Hierbei erhielt die Nachwuchsforscherin unter anderem von den MINT-Labs in Regensburg Unterstützung – einem gemeinnützigen Verein, der junge Menschen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern will.
„Ich gratuliere Christina sehr herzlich zu ihrem Erfolg. Junge Menschen und die MINT-Labs – das passt einfach. Ich kann nur alle Mädels und Jungs motivieren, in den MINT-Labs zu experimentieren und Neues kennenzulernen. Der Landkreis Kelheim ist stolz, Mitglied dieses Vereins sein zu dürfen.“
Landrat Martin Neumeyer
Hintergrund zu „Jugend forscht“
„Jugend forscht“ fördert besondere Leistungen und Begabungen in den bereits genannten Bereichen. Ziel ist, Jugendliche langfristig für diese Themen zu begeistern und sie über den Wettbewerb hinaus in ihrer beruflichen Orientierung zu unterstützen.
 
Lukas Sendtner
stellvertretender Stabsstellenleiter
Pressesprecher
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung