Anzeige

MdL Petra Högl: 310.000 Euro fließen in den Landkreis Kelheim

CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl (Foto: Berlinski)CSU-Landtagsabgeordnete Petra Högl (Foto: Berlinski)Sehr gute Nachrichten für den Landkreis.
Wie die Kelheimer Landtagsabgeordnete Petra Högl (CSU) mitteilt, sind im Haushaltsentwurf des Freistaats für das Jahr 2022 310.000 Euro für zwei zukunftsweisende Projekte in der Region vorgesehen.
160.000 Euro für LifeScience Open Regional Campus Kelheim
Zum einen stehen aus den Mitteln der Fraktionsinitiativen 160.000 Euro für die Ausarbeitung eines umfassenden Konzepts für den Aufbau eines Forschungscampus (Open Regional Campus/ORCA) im Zukunftsfeld LifeScience in der Region Kelheim bereit. LifeScience (deutsch: Bio- oder Lebenswissenschaften) beschäftigt sich mit Prozessen und Strukturen von Lebewesen. Neben der Medizin umfassen sie auch Bereiche wie der Biologie, Pharmazie, Chemie, aber auch Agrartechnologie, Ernährungswissenschaften und Lebensmittelforschung. Im Fokus des geplanten regionalen Forschungscampus stehen dabei die Entwicklung und der Test neuer bildgebender Verfahren und Methoden. Schwerpunkt ist dabei die Bildgebung im kurzwelligen Infrarot-Bereich. Angestrebt wird hierbei eine enge Zusammenarbeit der OTH Regensburg mit regionalen Kliniken, ortsansässigen Firmen sowie mit anderen Hochschulen und nichthochschulischen Forschungseinrichtungen.

150.000 Euro für Weiterbildungszentrum „IT-Kompetenz in Public Administration“ in Abensberg
Weitere 150.000 Euro aus Mitteln der Fraktionsinitiativen sind im Haushaltsentwurf des Freistaats für ein Weiterbildungszentrum in Abensberg vorgesehen. Gemeinsam mit der Stadt Abensberg möchte die OTH Regensburg hier einen berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang „IT-Kompetenz in Public Administration“ entwickeln. Mit diesem Studiengang soll ein modernes IT-Nachqualifizierungsangebot geschaffen werden, das unter anderem für kommunale Bedienstete in der bayerischen öffentlichen Verwaltung von Interesse ist.
„Ich freue mich sehr, dass die beantragten finanziellen Mittel für beide Projekte im Haushalt 2022, vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags, vorgesehen sind. Ich bin davon überzeugt, dass beide Projekte nicht nur einen Mehrwert für die Region Kelheim, sondern für ganz Bayern haben und zukunftsweisend sein können“, führt die Kelheimer Landtagsabgeordnete Petra Högl aus. Auch komme der Freistaat mit der gezielten Wissenschaftsförderung im ländlichen Raum seinem Verfassungsauftrag nach, für gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern, in Stadt und Land, zu sorgen, wie Högl weiter ergänzt. In zahlreichen Gesprächen hatte die Kelheimer Abgeordnete in den vergangenen Wochen in München für beide Projekte beim zuständigen Bayerischen Wissenschaftsminister Bernd Sibler und dem Haushaltsausschussvorsitzenden Josef Zellmeier geworben. Unterstützung für die Projekte gab es dabei auch von Landrat Martin Neumeyer, Högls Landtagskollegen Dr. Hubert Faltermeier, Kelheims Bürgermeister Christian Schweiger sowie Abensbergs Bürgermeister Dr. Uwe Brandl.
 
 
Petra Högl
Mitglied des Bayerischen Landtags
Bürgerbüro
Weinbergerstraße 2
93326 Abensberg
Telefon 09443-9920730
Telefax 09443-9920731
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet www.petra-hoegl.de
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung