Anzeige

Zwei weitere Kinderimpftage am 28. und 29. Dezember 2021

Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)In Zusammenarbeit mit der IZ-Bayern GmbH, die die Impfzentren im Landkreis betreibt, führt der Landkreis Kelheim zwei weitere Kinderimpftage durch. Diese finden an beiden Tagen von 9.30 Uhr bis 18 Uhr in den Impfzentren in Kelheim und Mainburg statt.
Es können pro Tag insgesamt 250 Impftermine für Kinder von 5 bis 11 Jahren vergeben werden.
Eine Voranmeldung unter 09441 207-6940 ist zwingend notwendig. Es gilt das sogenannte Windhund-Prinzip.
Es wird ausschließlich Kinderimpfstoff des Herstellers BioNTech verwendet.
Kinder, die sich am 28. und 29. Dezember 2021 impfen lassen, werden ihre Zweitimpfung am 18. und 19.01.2022 in den Impfzentren Kelheim und Mainburg erhalten.
Eltern dürfen die Impfung selbstverständlich in den kindgerecht ausgestatteten Impfzimmern begleiten. Alle Kinder bekommen außerdem vor ihrer Impfung Holzmalstifte und ein Malbuch, um eine mögliche Wartezeit zu überbrücken. Nach der Impfung erhalten sie noch Gummibärchen und einen speziell entworfenen Aufkleber.
Mit den Kinderimpftagen entspricht der Landkreis Kelheim den Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, das die Impfzentren aufgefordert hat, gesonderte Impfangebote für Kinder und deren Familien zu initiieren.
Wir möchten darauf hinweisen, dass an beiden Tagen (28. und 29.12.2021) auch Erwachsene geimpft werden können.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19.
Diese Empfehlung sieht jedoch ebenfalls vor, dass nach entsprechender ärztlicher Aufklärung auch all diejenigen Kinder gegen COVID-19 geimpft werden können, die nicht an besonderen Vorerkrankungen leiden oder keinen Kontakt zu vulnerablen Personen haben.
Grundsätzliches zu Kinderimpfungen
Regelmäßige Kinderimpfungen können nun doch bereits ab Samstag, den 8. Januar 2022, durchgeführt werden. Ab diesem Tag finden jeweils freitags bis sonntags Impfungen für Kinder von 5 bis 11 Jahren statt. Aus organisatorischen und logistischen Gründen sind diese Impfungen vorläufig in den Impfzentren Kelheim und Mainburg möglich. Wir weisen darauf hin, dass eine vorherige telefonische Registrierung notwendig ist. Diese dient lediglich der Organisation und Planung vor Ort und stellt keine zeitliche Terminvereinbarung dar.
Änderung bei Auffrischungsimpfungen
Die Ständige Impfkommission (STIKO) gab bekannt, dass für alle Personen, für die bisher nach zweifacher Impfung oder Infektion eine Auffrischungsimpfung bzw. eine einzelne Impfung mit einem Abstand von 6 Monaten empfohlen war, ab sofort ein verkürzter Abstand von mindestens 3 Monaten empfohlen wird. Ebenso betont die STIKO, dass beide mRNA-Impfstoffe (BioNTech und Moderna) hinsichtlich ihrer Wirksamkeit völlig gleichwertig sind.
Eine allgemeine Empfehlung der STIKO für eine Auffrischungsimpfung für Personen unter 18 Jahren gibt es derzeit nicht. Nach individueller Aufklärung und Beratung sind Ausnahmen möglich. Die Entscheidung hierüber ist dem behandelnden Impfarzt vorbehalten.
Durch die Verkürzung des Impfabstands soll unter anderem der Schutz vor schweren Erkrankungen durch Infektionen mit der Omikron-Variante von SARS-CoV-2 in der Bevölkerung verbessert werden.
Die Impfzentren in Kelheim und Mainburg sowie die Impfbusse setzen diese Empfehlung bereits um.


Lukas Sendtner
Pressesprecher
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung