Anzeige

Der Landkreis Kelheim startet mit den Impfungen für Kinder von 5 bis 11 Jahren.

Landkreismotto (Grafik: Landratsamt Kelheim)In Zusammenarbeit mit der IZ-Bayern GmbH, die die Impfzentren im Landkreis betreibt, wird ein Kinderimpftag durchgeführt. Dieser findet am Samstag, den 18. Dezember, von 09:30 bis 22:00 Uhr statt. Es können 460 Impftermine für Kinder vergeben werden.
Die Einzelheiten zur Kinderimpfung
• Eine Terminvereinbarung unter 09441 207-6940 ist zwingend notwendig. Es gilt das sogenannte Windhund-Prinzip.
• Der Kinderimpftag findet aus organisatorischen Gründen ausschließlich im Impfzentrum Kelheim, Schloßweg 3, statt.
• Es wird ausschließlich Kinderimpfstoff des Herstellers BioNTech verwendet.
• Alle im Impfzentrum anwesenden Ärztinnen und Ärzte sind selbst Eltern. Vor Ort wird zudem eine Kinderärztin sein.
• Kinder, die sich am 18. Dezember impfen lassen, werden ihre Zweitimpfung am Freitag, den 7. Januar, ebenfalls im Impfzentrum Kelheim, erhalten.
„Ich bin froh, dass wir noch in dieser Woche mit Impfungen für Kinder starten können. Wir bereiten uns derzeit noch akribisch auf den Impftag am Samstag vor, denn wir wollen, dass sich die Mädchen und Jungs wohlfühlen.“
Landrat Martin Neumeyer
„Die Eltern dürfen die Impfung selbstverständlich in den Impfzimmern, die kindergerecht ausgestattet sein werden, begleiten. Zudem erhalten alle Kinder vor ihrer Impfung Holzmalstifte und ein Malbuch, um eine mögliche Wartezeit zu überbrücken. Nach der Impfung bekommen sie noch Gummibärchen und einen speziell entworfenen Aufkleber.“
Karl-Heinz Brunner, Koordinator Impf- & Testzentren Landkreis Kelheim
Mit dem Kinderimpftag entspricht der Landkreis Kelheim den Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, das die Impfzentren aufgefordert hat, gesonderte Impfangebote für Kinder und deren Familien zu initiieren.
Wir bitten zu beachten, dass am Samstag, den 18. Dezember, im Impfzentrum in Kelheim ausschließlich Kinder von 5 bis 11 Jahren geimpft werden.
Hintergrund
Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19.
Diese Empfehlung sieht vor, dass nach entsprechender ärztlicher Aufklärung auch all diejenigen Kinder gegen COVID-19 geimpft werden können, die nicht an besonderen Vorerkrankungen leiden oder keinen Kontakt zu vulnerablen Personen haben.
 
Lukas Sendtner
Pressesprecher
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung