Anzeige

„Ich bin eine Kreisstraße. Kein Mülleimer!“

Hinweisschilder auf der KEH 30 zwischen Meilenhofen und Aiglsbach (Foto: Andreas Fischer/Landratsamt Kelheim)Hinweisschilder auf der KEH 30 zwischen Meilenhofen und Aiglsbach (Foto: Andreas Fischer/Landratsamt Kelheim)
Der Kreisbauhof des Landkreises hat an der Kreisstraße KEH 30 west zwischen Meilenhofen und der Autobahnanschlussstelle Aiglsbach, zwei Schilder aufgestellt, auf welchen der Schriftzug „Ich bin eine Kreisstraße. Kein Mülleimer!“ zu lesen ist. Damit will man die Verkehrsteilnehmer auf das Müllproblem entlang der Straßen aufmerksam machen und sensibilisieren, keinen Müll mehr aus dem Fenster der Autos zu werfen.
Die Schilder wurden auf Anregung von Landrat Martin Neumeyer angefertigt und waren bereits vom Frühjahr bis Sommer 2021 an der Kreisstraße KEH 38 (Umgehungsstraße) in Kelheim plaziert. Nach Auskunft von Dipl.-Ing.(FH) Andreas Fischer von der Kreisstraßenverwaltung ist dort ein merklicher Rückgang von Müll an der Kreisstraße zu verzeichnen.
Aber nicht nur der Müll, der aus dem Auto geworfen wird, ist ein Problem, sondern immer mehr wilde Ablagerungen wie Restmüllsäcke, Altreifen oder Matratzen. Die Müllmenge, welche durch den Landkreis eingesammelt werden muss bewegt, sich zwischen 5 bis 20 m³ im Jahr.
Der Landkreis Kelheim hofft, dass sich durch die Hinweisschilder die Müllmenge an den Kreisstraßen reduzieren wird und somit das Landschaftsbild auch wieder ansehnlicher wird.
 
Sonja Endl
Pressestelle
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung