Anzeige

Ostbayern mischt weiter kräftig mit

Die Vertreter der ostbayerischen Heilbäder und Kurorte gestalten die Arbeit des Bayerischen Heilbäder-Verbandes in verschiedenen Gremien weiter mit. v.l.: Bad Füssings Bürgermeister Tobias Kurz, Kur- und Tourismusmanagerin von Bad Füssing Daniela Leipelt, Kurdirektor von Bad Kötzting Sepp Barth, Tourismusmanager von Bad Griesbach Dieter Weinzierl, Tourismusmanagerin in Bad Gögging Astrid Rundler, Werkleiterin der Europa Therme Barbara Hasenberger und Leiter der Kurverwaltung in Bad Birnbach Viktor Gröll (Foto: Bayerischer Heilbäderverband)Die Vertreter der ostbayerischen Heilbäder und Kurorte gestalten die Arbeit des Bayerischen Heilbäder-Verbandes in verschiedenen Gremien weiter mit. v.l.: Bad Füssings Bürgermeister Tobias Kurz, Kur- und Tourismusmanagerin von Bad Füssing Daniela Leipelt, Kurdirektor von Bad Kötzting Sepp Barth, Tourismusmanager von Bad Griesbach Dieter Weinzierl, Tourismusmanagerin in Bad Gögging Astrid Rundler, Werkleiterin der Europa Therme Barbara Hasenberger und Leiter der Kurverwaltung in Bad Birnbach Viktor Gröll (Foto: Bayerischer Heilbäderverband)
Der 75. Bayerische Heilbädertag wird in Ostbayern noch lange in Erinnerung bleiben. Gleich drei „Urgesteine“ und prägende Persönlichkeiten gingen in den Ruhestand. Neuer Vorsitzender des Bayerischen Heilbäder-Verbandes ist ab 1.Oktober 2021 der Landrat von Wunsiedel Peter Berek, sein Stellvertreter ist der Bad Füssinger Bürgermeister Tobias Kurz. Neuer Geschäftsführer ist der Bad Aiblinger Kurdirektor Thomas Jahn. Wieder im Vorstand ist der Kurdirektor von Bad Kötzting Sepp Barth als Beisitzer.
Bei den Ehrungen war viel Wehmut zu spüren. Der langjährige Vorsitzende und amtierende Bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Für Ostbayern bedeutete der Heilbädertag einen tiefen Einschnitt: Denn der Vorsitzende und ehemalige Bad Füssinger Bürgermeister Alois Brundobler, der langjährige Verbands-Geschäftsführer und Kurdirektor Rudi Weinberger, und der Vorsitzende der Preiskommission und Leiter der Europa-Therme Ernst Stapfer traten nicht mehr zur Wahl an. Sie sind nun im Ruhestand. Auf dem Heilbädertag in Bad Kohlgrub würdigte der Bayerische Heilbäder-Verband ihre Verdienste und ernannte alle drei zu Ehrenmitgliedern. „Du warst jeden Tag ein Kämpfer für die Kurorte“, würdigte der neue Vorsitzende Peter Berek die Verdienste von Alois Brundobler. „Du hattest immer Bad Füssing im Herzen, und alle bayerischen Heilbäder im Blick.“ Brundobler sei ein kantiger, geradliniger Typ und ein politischer Geist, wie es ihn heute oft nicht mehr gebe – mit der Bereitschaft, seine Ansichten auch konsequent zu vertreten.
Brundobler war von 2003 bis 2006 Beisitzer im Vorstand, seit 2006 Stellvertretender Vorsitzender und nach dem Rückzug von Gesundheitsminister Klaus Holetschek seit Januar 2021 Vorsitzender des Verbandes. Er hob in seiner Laudatio die Verdienste von Rudi Weinberger und Ernst Stapfer hervor. „Rudi Weinberger hat den Verband an vorderster Stelle durch teilweise unruhiges und schwieriges Fahrwasser gesteuert. Dabei hat er nie die Fähigkeit verloren, positiv zu denken und auch schlechten Nachrichten etwas Gutes abzugewinnen. Er war stets uneitel und hat als selbstloser Zuarbeiter den Vorstand unterstützt. Er hatte immer ein Offenes Ohr für die Anliegen unserer Mitglieder. Mit diesen Charaktereigenschaften, dem Fachwissen und diesem Engagement hat er sich Anerkennung in der gesamten Heilbäderfamilie erarbeitet.“ Stapfer habe sich im Verband besonders durch sein fundiertes Fachwissen verdient gemacht. „Wir konnten uns immer auf sein reiches und detailliertes Fachwissen und seine Expertise verlassen. Wir haben das mit gutem Gewissen und einem sehr guten Gefühl getan. Weil das Thema Preiskommission und Preisverhandlungen bei ihm immer, und jahrelang, in den besten Händen war.“
Die Vertreter der ostbayerischen Heilbäder und Kurorte gestalten die Arbeit des Bayerischen Heilbäder-Verbandes in verschiedenen Gremien weiter mit.
Im Marketingausschuss sind der Tourismusmanager von Bad Griesbach Dieter Weinzierl und die Bad Füssinger Kur- und Tourismusmanagerin Daniela Leipelt vertreten. In die Preiskommission wählten die Mitglieder die Werkleiterin der Europa Therme Barbara Hasenberger, den Leiter der Limes-Therme Bad Gögging Franz Bauer und den Geschäftsführer der Römerbad Kliniken Bad Gögging Karl Zettl.
Die Arbeit der Revisoren liegt weiter in den bewährten Händen von Viktor Gröll, Leiter der Kurverwaltung in Bad Birnbach und von Astrid Rundler Tourismusmanagerin in Bad Gögging.
 
 
Nina Zitzelsberger M.Sc.
Online-Marketing, Pressearbeit
Tourist-Information Bad Gögging
Heiligenstädter Str. 5
93333 Bad Gögging
Tel: + 49 (9445) 9575- 55
Fax: +49 (9445) 9575- 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.bad-goegging.de
http://www.facebook.com/bad.goegging
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung