Anzeige

Historisch bedeutsame Theaterkulissen werden restauriert – Theaterverein aus Teugn erhält EU-Fördergelder

v.l.: Anne-Katharina Mahle (LEADER-Managerin), Barbara Böhme, Klaus Amann (LEADER-Geschäftsstelle), Bastian Suss (Vorsitzender Theaterverein Edelweiß Deing e.V.), Monika Kaltner (Kreisheimatpflegerin Landkreis Kelheim), Manfred Jackermeier (Bürgermeister von Teugn), Sebastian Daller (Schauspielleiter Theaterverein Edelweiß Deing e.V.) (Foto: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF.e.V.)v.l.: Anne-Katharina Mahle (LEADER-Managerin), Barbara Böhme, Klaus Amann (LEADER-Geschäftsstelle), Bastian Suss (Vorsitzender Theaterverein Edelweiß Deing e.V.), Monika Kaltner (Kreisheimatpflegerin Landkreis Kelheim), Manfred Jackermeier (1. Bürgermeister Teugn), Sebastian Daller (Schauspielleiter Theaterverein Edelweiß Deing e.V.) (Foto: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF.e.V.)
Theaterkulissen aus längst vergangenen Zeiten - wahrscheinlich älter als 100 Jahre. Eine Rarität, an der Zahn der Zeit nicht spurlos vorüberging, da diese historischen Bühnenbilder immer wieder im Einsatz waren. Der Theaterverein in Teugn verfügt über Kulissen von durchaus hoher künstlerischer Qualität, die es wert sind, fachmännisch restauriert zu werden. Unterstützt werden die Kulturschaffenden nun aus dem LEADER-Förderfonds.
Theaterliebhaber können voraussichtlich im nächsten Jahr in der Gemeinde Teugn die ersten Theateraufführungen vor dem Hintergrund dieser restaurierten historischen Kulissen erleben. Die Bühnenbilder des Teugner Theatervereins „Edelweiß Deing e.V.“, die bis zum Ende des 20. Jahrhunderts mit kürzeren Pausen fast jährlich bespielt und dadurch auch in Mitleidenschaft gezogen wurden, können nun professionell restauriert werden. Anschließend werden sie wieder regelmäßig bespielt und mit moderner Beleuchtungstechnik in das richtige Licht gesetzt.
„Das Laientheater hat in Teugn eine über 100-jährige Tradition. Die historischen Kulissen spiegeln damit die Geschichte des Vereins in besonderer Weise wider“, so Bastian Suß, Vorstand des Theatervereins Edelweiß Deing. „Wir möchten diese bedeutsamen Kunstwerke einerseits erhalten, aber auch nicht verstauben lassen, sondern für unsere Aufführungen aktiv nutzen. Die Kulissen sollen zukünftig in teils traditionell gehaltenen, teils in modern gefassten Theaterstücken verwendet werden“, freut sich Suß.
Bürgermeister Manfred Jackermeier zeigt sich sehr erfreut über die Bewilligung der EU-Fördergelder aus dem LEADER-Fond. „Die Restaurierung der künstlerischen Kulissen wertet das Theater in Teugn als Kultur- und Freizeitangebot weiter auf. Die Arbeiten können nur von Fachleuten durchgeführt werden, was mit Kosten verbunden ist. Ohne die EU-Förderung wäre die Erhaltung der Kulissen wohl nicht möglich gewesen“, so das Gemeindeoberhaupt.
Landrat Martin Neumeyer unterstreicht die Wichtigkeit von LEADER für die kulturelle Entwicklung im Landkreis. „Die Dorfbühne in Schwaig, das Theater am Bahnhof in Abensberg, die Passionsspiele in Altmühlmünster, das anstehende Nibelungenschauspiel auf der Burg Prunn – um nur einige zu nennen. Theater und vergleichbare kulturelle Einrichtungen dürfen sich nicht nur auf städtische Ballungszentren konzentrieren, sondern müssen auch auf dem Land vorhanden sein. Mit LEADER können wir beispielhafte Kulturprojekt gut unterstützen“, so der Landrat in seiner Funktion als Vorsitzender der LEADER-Aktionsgruppe Landkreis Kelheim.
Die Förderung der EU übernimmt die Hälfte der Nettokosten und liegt bei diesem Projekt in einer Höhe von ca. 17.500 €. Schwerpunkt der Förderung ist die Restaurierung der Kulissen und moderne Beleuchtungstechnik. LEADER-Geschäftsführer Klaus Amann: „Mit LEADER wollen und können wir das kulturelle Angebot in unseren dörflichen Gemeinden stärken. Das gibt dem künstlerisch-kulturellen Nachwuchs wichtige Perspektiven.“
 
 
Anne-Katharina Mahle
LAG-Managerin
Landschaftspflegeverband Kelheim VöF.e.V.
Kommentareingabe ausblenden

1000 Buchstaben übrig


Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung