Anzeige
Vor kurzem (09.03.2020) wurden in nichtöffentlicher Sitzung des Bauausschusses für die nachfolgenden Bauvorhaben des Landkreises Kelheim die Vergaben an die auszuführenden Firmen beschlossen:
Ansicht Berufsschulzentrum KEH Kopie (Foto/Grafik: Architektengemeinschaft Raith Architekten GmbH/Dömges Architekten AG)Ansicht Berufsschulzentrum KEH Kopie (Foto/Grafik: Architektengemeinschaft Raith Architekten GmbH/Dömges Architekten AG)
  1. Barrierefreie Neugestaltung und Erweiterung Parkplatz am Jobcenter hauswirtschaftsschule in Abensberg
In Abensberg wird der Parkplatz am Jobcenter und an der Hauswirtschaftsschule in der Münchener Straße komplett erneuert, erweitert und außerdem ein barrierefreier Zugang erstellt. Den Auftrag für die Straßenbauarbeiten erhält die Fa. Hess Tiefbau GmbH aus Hemau. Das Gewerk Starkstrom, insbesondere die Parkplatzbeleuchtung, wird die Firma Bachner Elektro GmbH & Co. KG aus Mainburg durchführen. Die Baumaßnahme soll nach Ostern beginnen und bis Ende Juni 2020 abgeschlossen sein.
  1. Schülerwohnheim Mainburg, Strangsanierung BA II
Im Schülerwohnheim Mainburg wurden für den Bauabschnitt II die Gewerke Sanitärarbeiten und Heizungsarbeiten vergeben. Hier werden die Schülerzimmer mit neuen Sanitärgegenständen incl. neuer Leitungen und neuen Heizkörpern versehen. Beide Aufträge erhält die Fa. Schmal Haustechnik aus Siegenburg.
  1. BV Generalsanierung Ost- u. Westflügel mit Werkstätten und Neubau Sporthalle der staatl. Berufsschule FOS/BOS Kelheim
v.l.: Architekt Norbert Raith, Dipl.-Ing. (FH) Christian Sendlinger, Schulleiter Johann Huber und Landrat Martin Neumeyer (das Foto wurde bereits Anfang März erstellt) (Foto: Marcus Dörner, Landratsamt Kelheim)v.l.: Architekt Norbert Raith, Dipl.-Ing. (FH) Christian Sendlinger, Schulleiter Johann Huber und Landrat Martin Neumeyer (das Foto wurde bereits Anfang März erstellt) (Foto: Marcus Dörner, Landratsamt Kelheim)
Vergabe Paket 2 In den nächsten Jahren wird eine Generalsanierung des Ost- und Westflügels, der Neubau einer Einfachsporthalle u. die Sanierung/ Ersatzneubau des Werkstattgebäudes an der Staatl. Berufsschule FOS/BOS Kelheim durchgeführt werden (Kostenberechnung ca. 27,8 Mio. €, Stand 2018 ). Die Baugenehmigung wurde 2019 erteilt, die komplette Ausführungsplanung des 1. und 2. Bauabschnittes sind fertiggestellt. Über den Winter 2019/2020 wurde das 1. Ausschreibungspaket der Interimsmaßnahmen ausgeschrieben und vergeben. Die ersten Interimsmaßnahmen haben in den Faschingsferien 2020 begonnen, wie z.B.: Verlegung Chemiesaal u. Schweißraum, Lieferung von Materialcontainern und Beginn Elektroarbeiten in der Werkstatt.
Das Bauprojekt wird vom Freistaat gefördert.

Das Bauprojekt ist in 4 Bauabschnitte aufgegliedert:
  1. Bauabschnitt: Werkstatt Teilneubau
  2. Bauabschnitt: Abriss bestehende Werkstatt und Neubau Sporthalle mit Teil Werkstatt
  3. Generalsanierung Westflügel Bestand
  4. Generalsanierung Ostflügel Bestand
Hier fanden nun die ersten Vergaben des 1. bzw. 2. Bauabschnittes der Werkstatt statt.

Gewerk 10 Abbrucharbeiten: Fa. Althammer Bau GmbH, Pentling-Großberg
Gewerk 11 Verbauarbeiten: Fa. Implenia Spezialtiefbau GmbH, Nürnberg
Gewerk 12 Baumeister: Fa. Pritsch GmbH + Co. KG., Sandsbach
Gewerk 13 KFZ-Hebebühnen: Wird aufgehoben und erneut ausgeschrieben
Gewerk 14 Kräne: Fa. LBC Stahltechnik GmbH, Hauzenberg
Gewerk 15 KFZ-Bremsenprüfstand: Wird neu ausgeschrieben.
Gewerk 16 Stahlbau Treppenturm: Fa. Gruß & Ilnseher, Kelheim
Gewerk 17 Erdarbeiten: Wird aufgehoben und erneut ausgeschrieben

Sonja Endl
Pressestelle